Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unbegleitet nach LA - Sicher angekommen? Unterstützt uns bleiben zu dürfen!

Landshut, Deutschland

Unbegleitet nach LA - Sicher angekommen? Unterstützt uns bleiben zu dürfen!

Fill 100x100 default

Wir brauchen Unterstützung für die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die von der Jugendhilfe Landshut betreut werden und einen Abschiebebescheid erhalten haben! Ziel ist es, Geld für Anwalts- und Verfahrenskosten zu sammeln.

Manuel P. von Diakonisches Werk Rosenheim - Jugendhilfe LandshutNachricht schreiben

Wir brauchen deine Unterstützung für die Jugendlichen des Sozialpädagogischen Jugendhauses Bernsteinhof in Altdorf und für alle unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge (UMF), die von der Jugendhilfe Landshut betreut werden und einen Abschiebebescheid erhalten! 

Die Jugendhilfe Landshut betreut UMFs zwischen 12 und 18 Jahren. Diese leben im SJH Bersteinhof in einer stationären (24h Betreuung) und ambulanten Wohnform. Eine weitere ambulant betreute WG befindet sich im Stadtzentrum. Insgesamt fallen 27 UMF in den Zuständigkeitsbereich der Jugendhilfe LA.

Die Jugendlichen besuchen die Schule, lernen Deutsch, absolvieren Praktika oder machen eine Ausbildung. Viele unserer Bewohner kommen aus Afghanistan, welches von der Bundesregierung als sicheres Herkunftsland eingestuft worden ist. Hierhin drohen nun Abschiebungen und das, obwohl sich die Sicherheitslage zunehmend verschlechtert. Da wir auf die Bescheide der Ausländerbehörde warten, ist schnelles Handeln gefragt. Einer Abschiebung ist deshalb aus humanitären und wirtschaftlichen Gründen zu widersprechen. 

 In die jungen Menschen wird sehr viel Geld investiert. Die Jugendlichen bekommen Sprachunterricht und eine Schulausbildung. Nach der Schule absolvieren sie Praktika, machen eine Ausbildung und arbeiten schließlich in einem Beruf, in dem sie wichtige Arbeit leisten und Steuern bezahlen. Werden die Jugendlichen dann abgeschoben, wird ihnen die Möglichkeit verwehrt, das zurückzuzahlen, was in sie investiert wurde. Dadurch stehen auch die erworbenen Fähigkeiten dem deutschen Arbeitsmarkt nicht mehr zur Verfügung. 

Bitte hilf uns, ein Bleiberecht für unsere Jugendlichen zu erwirken und verhindere so neues Leid. 

Um unseren Jugendlichen einen Verbleib in Deutschland ermöglichen zu können, müssen wir uns in jedem Fall, in dem ein negativer Asylbescheid eingeht, mit einem Anwalt in Verbindung setzen. Gemeinsam müssen wir Einspruch gegen den Asylbescheid einlegen, und vor Gericht gehen, um den Asylanspruch durchzusetzen. Hierfür benötigen wir viel Geld. Geld, das die Jugendlichen und wir alleine nicht aufbringen können. 

Die voraussichtlichen Kosten (1300€) setzen sich wie folgt zusammen:
· Einspruch gegen den Asylbescheid inkl. Erstgespräch: 200€
· Laufende Anwaltskosten: 50€ pro Monat 
  voraussichtliche Laufzeit ca. 8 Monate. Gesamt 400€
· Kosten für den Prozess vor Gericht: ca. 700€

Für insgesamt 1300€ kann einem jungen Menschen ein sicheres Leben in Deutschland ermöglicht werden. Wir möchten, dass jeder unserer Jugendlichen eine Chance hat, für ein Leben in Sicherheit zu kämpfen. Unser Ziel ist es  das Geld für 5 Gerichtsverfahren zu sammeln. Hilf uns dieses Ziel zu erreichen - spende jetzt!

Wenn wir einen Prozess gewinnen, und somit die Kosten nicht tragen müssen, verwenden wir das übrige Geld für die Freizeitgestaltung unserer Jugendlichen. Sollte dieser Fall eintreten, werden wir dies hier bekannt geben.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140