Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Einführung der Bildungswährung 2.0 und der Bildungscard

München, Deutschland

Einführung der Bildungswährung 2.0 und der Bildungscard

Fill 100x100 bp1486722693 xing02

Mit der Bildungswährung 2.0 und der Bildungscard werden Bildungschancen, Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe für über 2,5 Millionen in Deutschland lebende sozial schwache Kinder und Jugendliche gewährleistet.

M. Zerjav von YouSocial gemeinnützige UGNachricht schreiben

Die mehrsprachige Bildungswährung 2.0 / Bildungscard will und wird die Welt verbessern, sie wirkt präventiv, vermeidet Repressionskosten und Frustpotentiale, samt der sich daraus ergebenden nicht bezifferbaren Folgen in allen Lebensbereichen unserer Gesellschaft.

Überforderte Sozialbehörden werden entlastet, Bürokratieaufwand auf ein Mindestmass reduziert und hauptberufliche Unterstützer und Ehrenamtliche in ihrer täglichen Arbeit effektiv unterstützt.

Bildung ist keine Holschuld Bedürftiger, sondern Bringschuld von Staat und Gesellschaft.

Mit der Bildungswährung 2.0 und der Bildungscard werden Bildungschancen, Bildungsgerechtigkeit und Teilhabe für über 2,5 Millionen, sogenannter sozialschwacher, von Armut betroffener Kinder, Jugendliche und Migranten, als wichtigste systemrelevante Ressource des Landes nachhaltig verbessert.

Bei der gemeinnützigen Bildungswährung 2.0 / Bildungscard handelt es sich um eine Mischung aus Paypal und Payback. Auf dieser skalierbaren IT-Plattform werden keine gesetzlichen Geldmittel gemanagt, sondern virtuelle Bildungspunkte die durch Zeit-, Sach- und Dienstleistungsspenden gedeckt sind, auf Bildungskonten angespart und gegen andere Bildungsleistungen getauscht werden können.

Die Geld- und Zeitspenden werden dafür eingesetzt die IT-Plattform zu entwicklen und in Betrieb zu nehmen.

Wie die Hilfe konkret organisiert, und dem Bedürftigen geholfen wird erfahren Sie in der ausführlichen PDF-Beschreibung unter diesem Link hier

Weitere Informationen finden Sie unter www.YouSocial.org und/oder setzen Sie sich direkt mit dem  Gründer Herrn Marco Zerjav unter 0171 - 927 01 35 in Verbindung. Das Projekt benötigt insgesamt nach ersten groben Schätzungen mindenstens € 900.000.-


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140