Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Ein Heim für unseren Stamm

Berlin, Deutschland

Ein Heim für unseren Stamm

Fill 100x100 bp1487350386 464097 402428866462728 2015910819 o

Pfadfinder bauen eine Hütte Um unsere Gruppenstunden an Regentagen im Trockenen durchführen zu können, um unser Zelte sicher zu lagern und um unserem Stamm ein zu Hause zu geben, bauen wir uns eine Lagerhütte.

A. Wagner von Pfadfinderbund Weltenbummler e.V.Nachricht schreiben

Bedeutung des Stammesheims für unsere Jugendarbeit

Einmal in der Woche treffen sich unsere Gruppen im Abenteuerzentrum zu den Gruppenstunden. Am liebsten sind wir dabei natürlich draußen auf dem Gelände oder im Grunewald doch auch bei Regen und Schnee treffen wir uns. An dieser Stelle liegt die besondere Bedeutung des Stammesheimes. Es ist aber nicht nur Ausweichmöglichkeit bei schlechtem Wetter, sondern dient auch als Gruppenraum, der der Gruppe als Ort der Versammlung und Identifikation dient. Für uns ist das Stammesheim wie ein zweites Zuhause. Aber auch als Übernachtungsmöglichkeit muss ein Stammesheim herhalten. Regelmäßig finden Wochenendfahrten statt auch innerhalb Berlins statt. 

Außerdem dient ein Stammesheim als Materiallager. Da dem Lager und der Fahrt bei uns eine besondere Bedeutung zukommen, haben wir verschiedenstes Material zu verwalten und auch zu lagern. Zelte, Werkzeug und Küchenmaterial erfordern eine gesicherte und trockene Lagerung.

Bau des Stammesheims

Da der Stamm Schwarzer Adler zum Bau eines Stammesheims nur auf ehrenamtliches Engagement, vorrangig von Jugendlichen setzen kann, kann der Bau des Stammesheims handwerklich nicht außergewöhnlich fordernd sein. Das befreundete Abenteuerzentrum kann jedoch in Maßen ein Fachwissen und vor allem Erfahrung im Bau von ähnlichen Hütten zur Verfügung stellen. Als Jugendverband stehen uns außerdem nur sehr begrenzte finanzielle Mittel zur Verfügung. Der regelmäßige Haushalt sieht Ausgaben in dieser Größenordnung nicht vor. Auch Reserven stehen den Stamm nur in sehr geringem Maß zur Verfügung. 

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden haben wir uns für einen Bau, basierend auf einem fertigen Carport, entschieden. Dabei werden zwei Carports nebeneinander mit Bodenhülsen aufgebaut und anschließend mit Holz verkleidet und von innen gedämmt. Außerdem wird ein Boden eingezogen. Eine Hütte nach dem gleichen Prinzip steht bereits im Abenteuerzentrum. Auch ein Bauplatz ist dem Stamm dort schon zur Verfügung gestellt worden. 


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten