Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Dürrekatastrophe in Kenia: Spende und rette Leben.

Fill 100x100 bp1490860684 michi profil

Im Gebiet Kinango stirbt wegen der Dürrekatastrophe bereits das Nutzvieh. Wenn wir nicht sofort helfen wird auch der schwächere Teil der Bevölkerung, Kinder, Schwangere und Alte folgen. Africachild e.V. benötigt dringend Ihre Unterstützung.

M. Kurz von Africachild e.V.Nachricht schreiben

Die Lage im Hinterland Kenias, im Gebiet Kinango ist katastrophal. Hier waren die Dürreperioden der letzten Jahre aufgrund des Wetterphänomens El Nino besonders heftig. Geregnet hat es hier schon ewig nicht mehr. Auf dem Weg nach Vigurungani, einem Ort wo das Elend besonders groß ist, sehen wir immer wieder Tierkadaver. Der Geruch des Todes liegt in der Luft. Der Anblick und der Geruch lässt uns einen Schauer über den Rücken laufen.  Viele der von uns besuchten Familien haben schon lange nicht mehr regelmäßig gegessen. Ernte gibt es schon lange keine mehr, Ihre Vorräte längst aufgebraucht und Lebensmittel, wenn überhaupt verfügbar so teuer, dass sie sich kaum jemand leisten kann. Viele Eltern haben Angst, dass sie ihre unterernährten Kinder verlieren werden. Wer die Kinder sieht teilt diese Befürchtungen. Sie sind die Schwächsten und leiden am Größten unter der Mangelernährung.

Das ZDF berichtete am 11.02.2017 über die Dürrekatastrophe in Kenia.
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/videos/hunger-in-kenia-100.html

 
Wie wir helfen.

Wir müssen helfen und zwar schnell. Africachild e.V. hat ein Hilfsprojekt südlich von Mombasa am indischen Meer. Von dort aus fahren wir mehrmals in der Woche den beschwerlichen Weg nach Vigurungani. Dort versorgen wir ca. 100 Familien mit Brot, Mehl und Wasser. Gleichzeitig kümmern wir uns um Kindermütter und deren Kinder, organisieren Arznei, leisten erste Hilfe. Hilfsgüter im Wert von 10 EUR reichen um eine Familie eine Woche mit dem nötigsten zu versorgen. Da Africachild e.V. selber verteilt wissen wir auch, dass alles da ankommt wo es auch ankommen soll. Geplant ist die Unterstützung bis Anfang Mai. Dann kommt hoffentlich die lang ersehnte Regenzeit.


Was ist unsere Vision.

Der Klimawandel ist da, auch wenn das nicht jeder wahrhaben möchte. Die Dürren werden sich wiederholen, damit müssen wir rechnen. Unser Ziel ist die Bevölkerung so zu bilden und zu stabilisieren, dass eine Dürre sie eigenständig überleben lässt, weil sie sich selbst zu helfen wissen und vorgesorgt haben. Bei Interesse finden Sie hier mehr Informationen unter www.africachild.de


Was kannst Du tun.

Du kannst Spenden und somit helfen dass Familien die Dürre überleben. Helfen, dass Mütter nicht ihre Kinder verlieren und Kinder nicht Ihre Eltern. Die Bevölkerung von Vigurungani ist derzeit auf Hilfsorganisationen wie Africachild e.V. uns Spender wie Dich angewiesen. Wir helfen, bitte hilf auch.


Bitte spende noch heute.


Mehr Infos über Africachild e.V. findest du unter www.africachild.de

PS. Alle Bilder wurden von uns selber gemacht worden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten