Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt

Darmstadt, Deutschland

Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt

Fill 100x100 default

Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V.

C. Gunder von Verein für krebs- und chronisch kranke Kinder e.V.Nachricht schreiben

Der Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder 
Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V.
 
Die Diagnose einer chronischen- oder Krebserkrankung  verändert den Alltag im Familienleben schlagartig.
Seit nahezu 30 Jahren unterstützt der Verein für krebskranke und chronisch kranke Kinder Darmstadt / Rhein-Main-Neckar e.V. die Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen im psychosozialen und finanziellen Bereich. 
Wir beraten und begleiten Familien in der ambulanten und auch stationären Phase einer Behandlung. Oft werden Fragen zum Umgang mit der veränderten Lebenssituation und der Erkrankung gestellt, die im Rahmen eines geschützten Raumes besprochen und als entlastend empfunden werden können. Auch wird versucht die Familien finanziell zu unterstützen, wenn dies benötigt wird. 
Für die erkrankten Kinder werden Psychomotorik und  Musiktherapie während der ambulanten und auch nach abgeschlossener Therapie angeboten. Kinder haben meist keine Vorstellung von der Dimension einer krebs- oder chronischen Erkrankung, doch sie fühlen sich durch die einzelnen Behandlungsphasen, eigene Ängste und auch die der Eltern,  seelisch und emotional traumatisiert.  Kinder drücken ihre Emotionen mehr im Handeln, statt mit Worten aus. Der Bezug zum eigenen Körper hat sich zum Beispiel durch eine Krebserkrankung verändert. Bei Kindern mit einer chronischen Erkrankung können unterschiedliche Einschränkungen auftreten. Die Belastungsgrenze ist bei beiden Erkrankungen eine andere als bei gesunden Kindern. 
In der Psychomotorik wird dem Kind in seinem natürlichen Spiel und Bewegungsdrang begegnet. Es erhält den Raum über Rollenspiel und Bewegung seine Erlebnisse zu verarbeiten und Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Dabei stehen der Körper und die Motorik als Ausdrucks- und Handlungsform. 
Ähnlich wie in der Psychomotorik ist auch die Musiktherapie eine Möglichkeit Spielraum zu schaffen, sich neu zu entdecken.Musik ist Ausdruck von Lebensgefühl, von Identität und Persönlichkeit. Jegliche Gefühle wie Wut, Angst und Ärger, aber auch Freude und Entspannung können in der Musiktherapie erlebt werden.  Die sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten sind beim Kind nicht oder noch nicht möglich, hier können musikalische Rollenspiele sowie Spiel- und Bewegungslieder als sprachübergreifendes Medium genutzt werden und dem inneren Gefühlserleben einen Klang gegeben werden. Durch die eigene Produktion von Klängen kommt es zu einem Erleben von Selbstwirksamkeit und einer positiven Eigenwahrnehmung, die auch bei körperlichen Einschränkungen zum Spielen anregt.
Dieses komplexe Angebot können auch Geschwisterkinder von erkrankten Kindern wahrnehmen und somit helfen, die veränderte Situation zu bewältigen, denn in der Regel fühlen sich die Geschwisterkinder während der Krankheitsphase zurück gesetzt und allein gelassen. 



 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten