Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Cannabis als Medizin ermöglichen!

Fill 100x100 bp1528468246 profilepic

Die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin e.V. (ACM) setzt sich seit 1997 für die medizinische Verwendung von Cannabis und Cannabinoiden ein und war maßgeblich an der nun umgesetzten Gesetzesänderung beteiligt.

A. Brill von Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin e.V.(ACM)Nachricht schreiben

Am 04. Mai 2016 hat die Bundesregierung beschlossen, Cannabis als Medizin durch eine Änderung im Betäubungsmittelgesetz (BtmG) leichter zugänglich zu machen. Diese wurde am 09. März 2017 im Gesetzesblatt des Bundesanzeigers veröffentlicht durch die Gesetzesänderung wird Cannabis von der Anlage 1 in die Anlage 3 des BtmG überführt. Cannabis und darauf basierende Arzneimittel sind somit seit März 2017 verschreibungsfähig und können so für viele Menschen eine gute und erfolgversprechende Behandlungsalternative darstellen.
 
Die Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin e.V. (ACM) setzt sich seit 1997 für die medizinische Verwendung von Cannabis und Cannabinoiden ein und war maßgeblich an der nun umgesetzten Gesetzesänderung beteiligt.
 
Doch unsere Arbeit endet hier nicht, sondern muss mit unverändertem Einsatz weitergehen! Nachdem wir mit der Gesetzesänderung ein erstes großes Etappenziel erreicht haben, gilt es nun sicherzustellen, dass das Gesetz auch tatsächlich praktisch angewandt wird und all jene Patienten davon profitieren, für die Cannabis eine wirksame Therapie darstellt.
 
Um unsere erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen zu können, brauchen wir IHRE Unterstützung, da Aufklärungs- und Informationsarbeit nicht umsonst möglich sind.
Wir bitten SIE um eine Spende, da wir auch weiterhin – wie auch bisher in der Vergangenheit – finanziell unabhängig von Lobbygruppen sein wollen.
 
Ganz konkret erbitten wir IHRE Spende für folgende Ziele:
 
1. Aufbau regionaler Gruppen der ACM, um ÄrztInnen und Patienten zu informieren, wie Behandlungen mit Cannabis und Cannabis-basierten Medikamenten im konkreten Einzelfall durchgeführt werden können.

2. Unterstützung von ÄrztInnen und Patienten bei Anträgen an die Krankenkassen für eine Kostenübernahme für eine Therapie mit Cannabis oder Cannabis-basierten Medikamenten.

3. Aufklärungs- und Informationsarbeit zu allen relevanten Aspekten zum Thema „Cannabis als Medizin“

4. In ausgewählten Einzelfällen juristische Unterstützung von Patienten, die wegen einer legalen Behandlung mit Cannabis oder Cannabis-basierten Medikamenten juristische Probleme haben.
 
Wir freuen uns über jeden noch so kleinen Geldbetrag, den SIE uns spenden und der damit auf unserem Vereinskonto gut geschrieben wird. IHR Beitrag könnte den Unterschied machen, ob wir auch in IHRER Stadt Ärztinnen und Ärzte weiterbilden können, um Behandlungen mit Cannabis durchzuführen.
 
Cannabis als Medizin ermöglichen!

Ihr Beitrag zählt!
 
Die ACM e.V. bedankt sich herzlich für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung. 
Sollten Sie Rückfragen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Kontaktmöglichkeiten außerhalb dieser Plattform entnehmen Sie bitte unserer Homepage:

www.cannabis-med.org

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten