Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

"Emil" Helfer auf vier Pfoten

Fill 100x100 default

Therapiebegleithund Emil unterstützt Kinder in verschiedenen Bereichen: Wissensvermittlung, Konzentration, Handlungsplanung, Selbstständigkeit, Selbstwahrnehmung, Empathiefähigkeit, Steigerung des Selbstwertgefühls, Teamwork, Kommunikation

A. Berrahma von Caritasverband Saar-Hochwald e.V.Nachricht schreiben

Konzept zur tiergestützten Therapie mit ausgebildetem Therapiebegleithund „Emil“ zur Förderung von Kindern
Förderbereich: Wissensvermittlung, Konzentration, praktische Arbeit
Erarbeitung von Umgangsregeln mit dem Hund Teil 1, Kontaktaufnahme zu dem Hund, Erlernen von einfachen Grundkommandos wie „Hier“, „Sitz“, „Platz“,  und praktische Umsetzung mit dem Hund
Förderbereich: Wissensvermittlung, Konzentration, praktische Arbeit
Erarbeiten von Umgangsregeln mit dem Hund Teil 2, Durchführung der in Modul 1 erlernten Grundkommandos, Erlernen weiterer Kommandos und praktische Umsetzung mit dem Hund
Förderbereich: Handlungsplanung, Förderung der Selbstständigkeit
Führen des Hundes durch einen kleinen Hindernisparcours, Selbstständiges Aufbauen eines Hindernisparcours, Spiele mit dem Hund, z.B. Suchspiele, Apportierspiel
Förderbereich: Wissensvermittlung, Förderung der Selbstwahrnehmung
Vermittlung von Wissen über das Lernverhalten des Hundes und Erlernen und Ausführen von Tricks mit dem Hund, z.B. Five, Touch, Beugen, Stell dich. Hierbei ist es besonders wichtig, dass die Kinder auf ihre eigene Körpersprache achten und dem Hund genaue Kommandos und Handzeichen geben.
Förderbereich: Stärkung der Gemeinschaft und Förderung des  Zusammengehörigkeitsgefühls
Gemeinsame Gruppenspiele mit dem Hund, z.B.:Der Hund geht um, Löffelspiel, Beintunnel
Förderbereich: Erlernen, Verantwortung zu übernehmen, Einhalten von Regeln
Straßenverkehrstraining:Gemeinsamer Spaziergang mit dem Hund in die Stadt, Erlernen, Verantwortung für die Sicherheit des Hundes zu übernehmen, Befolgen von Anweisungen der Betreuer
Förderbereich: Konzentration, Handlungsplanung, Verbesserung der Feinmotorik
Kleine Abfolge von Kommandos selbstständig ausdenken und zusammen mit  dem Hund vorführen
Konzentrationsspiele mit dem Hund, z.B.Befüllen von Intelligenzspielen mit Leckerchen für den Hund
Förderbereich: Sozialkontakte und Umgang mit anderen Menschen, Kommunikationstraining, Steigerung des Selbstwertgefühles
Sich selbst und den Hund einer fremden Person vorstellen, Übungsplan ausdenken und Vorführen der Übungen mit dem Hund,Fremdperson anweisen, Übungen mit dem Hund zu machen
Förderbereich: Wissensvermittlung, Teamwork
Hundequiz:Die Kinder werden aufgeteilt. Jedes Kind darf sich eine Karte mit einer Frage zum Thema Hund ziehen. Die Kinder besprechen untereinander die Fragen und möglichen Antworten. Anschließend stellen sie den Kindern der anderen Gruppe ihre Fragen.Die Lösungen werden gemeinsam erarbeitet.
Förderbereich: Bedarf nach Körperkontakt, Empathiefähigkeit, Phantasie, Kommunikation
Die Kinder sitzen mit dem Hund auf einer Decke. Es darf geschmust werden.Die Kinder legen sich hin und es wird ihnen eine Phantasiereise-Geschichte mit Hund vorgelesen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140