Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Versorgung von Streunerkatzen

Fill 100x100 bp1483535793 miezi     20101122 320

Kastration, Kennzeichnung und medizinische Versorgung von herrenlosen Katzen

T. Fey von Tiernothilfe Niederzier e.V.Nachricht schreiben

In vielen Städten und Gemeinden in Deutschland sind Streuner- und Straßenkatzen durch unkontrollierte Vermehrung zu einem großen Problem geworden. Oftmals unbemerkt, da sie erst im Schutz der Dunkelheit aktiv werden, steigt ihre Zahl ständig.
Wachsende Populationen vergrößern das Leid jedes einzelnen Tieres. Geschwächt von Krankheit, Hunger und der Witterung sterben viele von ihnen langsam und qualvoll.
Herrenlose Katzen zu füttern ist allein keine Lösung, es verschlimmert die Situation für die Katzen nur noch zusätzlich durch steigende Geburtenraten.
Die Tiernothilfe Niederzier e.V. versucht das Leid von herrenlosen Katzen etwas zu mindern. 
Durch Kastrationsaktionen, Kennzeichnung und medizinische Versorgung soll verhindert werden, dass die Anzahl der Katzen, um die sich niemand kümmert, weiter steigt und Krankheiten und Verletzungen unbehandelt bleiben und die Tiere leiden.
Wir versuchen für die Tiere ein neues Zuhause auf Bauernhöfen, Reiterhöfen usw. zu finden, falls sie in ihrer gewohnten Umgebung nicht mehr bleiben könnnen.
Sofern die Tiere an den gewohnten Platz zurückkehren können, errichten wir dort Futterstellen, um eine dauerhafte Versorgung zu gewährleisten.
Trächtige Katzen werden aufgenommen, damit sie ihre Jungen in Sicherheit zur Welt bringen können und diese direkt an den Menschen gewöhnt werden. Nur so können sie später erfolgreich vermittelt werden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten