Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

den Müllberg besiegen unterstütze das FairCup Mehrwegsystem

Fill 100x100 ausschnitt

„Kaffee to go ist praktisch, aber der Müllberg wächst ins Unermessliche. 2017 starten Göttingen mit dem Mehrwegsystem für den ToGo-Becher „Fair Cup“. Der Mehrwegbecher & -Deckel ist aus spülmaschinenfestem Kunststoff und kann 500 mal benutzt werden.

S. Meyer von GFT-Erasmus e.V.Nachricht schreiben

„Kaffee to go ist praktisch, aber der Müllberg wächst ins Unermessliche. Unnötig, finden Berufsschüler der Stadt Göttingen. Sie starten daher ins neue Jahr 2017 mit einem flächendeckenden Pfand-Mehrwegsystem „FairCup“. 

 NEU: zu unserem Becher gibt es nun im Pfandsystem zwei Mehrwegdeckel.
 So ist der FairCup nachhaltiger, umweltbewusster und auch geschmackvoll.

Der Mehrwegbecher und Mehrwegdeckel besteht aus spülmaschinenfestem Kunststoff und kann 500 mal wieder benutzt werden. Da wir nicht bedrucken, ist unser Material zu 100% recycelbar und erfüllt alle Cradle to Cradle Kriterien. Der Wertstoff geht nicht verloren und bleibt im Wertstoffkreislauf, so dass dieses Produkt nicht nur ökologisch, sondern auch noch ökonomisch ein echtes Highlight ist. 2019 werden wir daher den "Blauen Engel für unseren Becher und Konzept erhalten...
Wir haben eine individualisierte Mehrwegbecherserie mit Mehrwegdeckel zum Trinken und Verschließen des Bechers entwickelt, der manuell mittlerweile in vielen Städten und Regionen ausgegeben und wieder angenommen wird. Das Besondere an diesem Mehrwegbecher ist zum einen, dass unser Produkt so individualisiert ist, dass er im Pfandflaschenautomaten zusammen mit anderem Leergut beim Einkaufen zurückgegeben werden kann. Hier sind wir bundesweit die ersten, die das haben und nun auch schon testen. Zum anderen ist eine Verfolgung der Becher per App möglich. Wir bieten eine Schnellmelde-App durch die wir wissen, wann und wo wie viele Becher sind. Dies erleichtert das Pfandclearing (Pfandausgleich) und Umverteilung der Becher. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass der Deckel unseres Bechers extrem dicht ist und so das Auslaufen des Inhalts verhindert wird. Dies wird ebenfalls durch die Form des Bechers erreicht. Gleiches gilt für den Verschlussdeckel, der dicht und stabil auf dem Becher sitzt, so dass Fleischsalat oder Frischkäse, Joghurt oder Milch abgepackt werden können. 
Der Mehrwegbecher ist so vielseitig einsetzbar. Dies zeigen wir bei kleinen bundesweiten Aktionen zu den Klimaschutztagen, europäischen Abfallvermeidungswochen oder FairTrade-Tagen. 
Dies zeigt, dass dieses Pfand-Mehrwegsystem die optimale Lösung für viele Einwegverpackungen ist, die nur einmalig genutzt werden und dann in der Tonne landen. 
Ein weiteres Ziel, dass wir mit dem Becher erreichen wollen, ist das Personen auf ihr Pfandgeld verzichten und durch ihre Spende unsere Freiwilligen-, Fair-Trade-Projekte und unseren „Eine Weltladen“ unterstützen. Damit kann das Projekt vom GFT-Erasmus e.V. „fairer Handel zur Unterstützung von Produzent/Innen in den wirtschaftlich benachteiligten Ländern der Welt bzw. unseren Partnerländern und Organisationen sowie der Freiwilligen Transfer vom Globalen Süden gefördert werden."

Sei dabei und unterstütze unser Projekt zur Müllreduzierung und damit für den Klima- und Umweltschutz sowie fairem Handel.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten