Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Das berliner Ausbildungsrestaurant für junge "entkoppelte" Menschen

Fill 100x100 bp1477050601 me2

Mithilfe von Betterplace.org möchte ich die Chance ergreifen jungen Menschen, zwischen 18 und 27 Jahren, mit schwierigen Biografien (aus Jugend-Wohnprojekten, von der Straße oder aus Heimen) eine Ausbildung in der Gastronomie zu ermöglichen.

Helko H. von az imperfect gastronomie gUG (haftungsbeschränkt)Nachricht schreiben

Bildung, Kultur und Arbeit, sowie die freie Entfaltung der eigenen Persönlichkeit sind grundlegende Bedürfnisse eines jeden Individuums. Ein Jeder hat ein Recht darauf, welches auch durch Gesetze und Regularien garantiert werden.

Bildung spielt in der Gesellschaft eine entscheidende Rolle dahingehend, dass sie das Individuum fördert und es zukünftig befähigen soll, die Rolle des Selbstversorgers zu übernehmen. Ein Fehlender Zugang zu Bildung schafft eine Bildungsarmut, welche im Zusammenhang zur materiellen Armut steht. Denn ein fehlender Bildungszugang erlaubt es nicht, die nötigen Fähigkeiten zu erlernen, die einen Zugang in die Erwerbstätigkeit oder Ausbildung ermöglichen. 

Dies betrifft vor allem diejenigen die, Aufgrund einer schwierigen Biografie, sich jenseits der uns bekannten Gesellschaftsform bewegen. Gemeint ist hier die sogenannte „disconnected“ youth. Jugendliche , die Gefahr laufen, temporär oder gar dauerhaft sozial und gesellschaftlich exkludiert zu sein. 

 Jugendliche, entkoppelt vom System, ohne einen Zugang zu Bildung, Arbeit und materiellen Ressourcen. Sie erhalten mittlerweile Unterstützung aus verschiedenen Richtungen, von verschiedenen staatlichen und nicht- staatlichen Organisationen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahrs. Dennoch scheiterten sie dann oft, beim Übergang in die Volljährigkeit, an den ihnen auferlegten Restriktionen. Aufgrund mangelnder kognitiver und emotionaler Reife fallen sie zumeist zurück in alte Gewohnheiten, um erneut abseits der Gesellschaft zu stehen. 

An dieser Stelle, möchte ich mithilfe meines Projektes, diesen jungen Menschen eine Perspektive eröffnen. Az imperfect gastronomie gUG bietet ab 2018 zehn jungen Menschen, zwischen 18 und 27 Jahren, aus Jugendwohnprojekten, von der Straße , oder aus Heimen die Möglichkeit eine Ausbildung in der Gastronomie zu absolvieren. Dafür bietet das Unternehmenl eine theoretische (neben der Berufsschule) und praktische Ausbildung im Betrieb, sowie  auch eine pädagogische und therapeutische Unterstützung im privaten und beruflichen Umfeld an.

Anders als bis jetzt gehandhabt sprechen wir eine Zielgruppe an, die über behördliche Ansprechpartner schwer zu erreichen sind. Umso schwieriger gestaltet sich daher der Aufbau und die Umsetzung dieses Vorhabens. 

 Zur Realisierung, sowie zur Umsetzung des Projektes bedarf es einer ausreichenden finanziellen und gesellschaftlichen Teilhabe. 

Als Unterzeichner der Initiative „Transparente Zivilgesellschaft“,  haben wir uns freiwillig verpflichtet Transparenz zu wahren. Somit führen wir alle Spender mit Namen und Höhe der Spende auf. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, teilen Sie uns das dann bitte mit. 

Bei Fragen und Anregungen zögern Sie nicht, sich mit mir in Verbindung zu setzen.  Auf Wunsch übersende ich Ihnen gerne eine Kurzpräsentation des Projektes. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten