Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Die Straßenhunde in Alexandroupolis brauchen unsere Hilfe

Tierschutz, Griechenland, Hunde, griechische Fellnasen e.V.

S. Becic von TSV griechische Fellnasen e.V.Nachricht schreiben

Auch der Tierschutz in Alexandroupolis geht weiter.
 Nur die Art in der nun den Tieren geholfen wird, die krank, verletzt, ausgehungert sind, hat sich geändert.
 
 Die Tierschützer verfügen  nicht mehr über eine Tierheimähnliche Einrichtung. Die Stadt hat dem örtlichen Tierschutzverein den seinerzeit einzigen Shelter entzogen.
 Dies bedeutet, dass die Hunde privat oder in leeren Gebäuden in Sicherheit gebracht werden müssen.
 Zuschüsse der Stadt gibt es nicht mehr. Lediglich ein kleines Jahresbudget von 1000 Euro für Futter, Medikamente, tierärztliche Versorgung.

Durch die  andauernde Krise in Griechenland haben die Hunde keinen Stellenwert mehr.

Täglich werden verletzte, ausgemergelte und kranke Hunde aufgefunden.
Die Tierschützer sind verzweifelt. Teilweise verschulden sie sich um den Tieren so gut es geht zu helfen. Viele resignieren irgendwann da es keine Hilfe gibt und kein Ende des unermesslichen Tierleid in Sicht ist.

Wir werden hier soweit es unsere finanziellen Mittel zulassen, weiterhin mit Futter, Medikamenten und auch teilweise Kastrationen helfen. 

Kein Lebewesen kann sich vor seiner Geburt aussuchen wo und bei wem es leben möchte.



Hilf mit, das Projekt zu verbreiten