Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Patenschaft für eine Meeresschildkröte

Isla Boca del Rio Viejo, Honduras

Patenschaft für eine Meeresschildkröte

Fill 100x100 bp1481017106 logogespadtschgru n kopie

"Patenschaften für eine Meeresschildkröte" zielt auf den Schutz der Jungschildkröten des Golf von Fonseca ab und trägt gleichzeitig zum Kampf gegen Armut und Hunger bei. Insbesondere sollen Kinder und Jugendliche aktiv daran beteiligt werden.

Herbert D. von Gespa e. V.Nachricht schreiben

Honduras gehört zu den ärmsten Ländern Lateinamerikas. Die Gespa e. V. engagierte sich in den zurückliegenden Jahren  im Süden Honduras, mit dem Kooperationsprojekt "Welt ohne Hunger", kofinanziert durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Mit dem Partner CODDEFFAGOLF starten wir nun ab 2017 ein dreijähriges Klimaschutzprojekt in den Regionen Choluteca und Valle. Der Naturraum des Golf von Fonseca ist gekennzeichnet durch Mangrovenwälder und vielseitigen marinen Ökosystemen. Fischerfamilien ernähren sich subsistenzorientiert überwiegend von den Naturprodukten des Meeres - von Fisch, Garnelen, Muscheln und  Krebstieren. Die Mangrovenbereiche werden zusehends industriell beansprucht, was bis heute zu einer immensen Zerstörung und Beeinträchtigung der Funktionen der marinen Ökosysteme geführt hat. Innerhalb der letzten drei Jahrzehnte sind mehr als die Hälfte der ursprünglichen Mangrovengebiete abgeholzt und mit Zuchtbecken für Garnelen aufgefüllt worden. Klimawandel, Zerstörung von Naturressourcen und eine stark zunehmende Verarmung der Fischerfamilien führen im Besonderen mit Blick auf die gesundheitliche und nutritive Versorgung von Kindern und Jugendlichen zu einem wachsenden sozialen und ökologischem Problem. Durch wachsende Armut bedingt nimmt ebenfalls der Druck auf die natürlichen Ressourcen des Golf von Fonseca zu. Auch die Nutzung der Eigelege zur Nahrungsmittelversorgung der Familien oder zum Verkauf auf den lokalen Märkten hat stark zugenommen und reduziert den Bestand an Jungschildkröten zunehmend.  Um sich an der Sicherung des familiären Einkommens  zu beteiligen und ihren Eltern bei der Arbeit und auch beim Sammeln der Eigelege zu helfen, verlassen Kinder bereits nach dem Beenden der Grundschulzeit ihre Bildungseinrichtung. 
Der Schwerpunkt des beginnenden Klimaprojektes der Gespa e. V. liegt auf der Bildung von Einkommensalternativen, der Verbesserung der Trinkwasserversorgung, Aufforstungsaktivitäten und der Verbesserung der Ökosysteme im Allgemeinen. Durch die Schaffung von Patenschaften für  Meeresschildkröten, die die Mangrovenstrände zur Eiablage nutzen, sollen im Besonderen Kinder und Jugendliche an die ökologischen Aktivitäten zum Schutz der Ökosysteme des Golf von Fonseca beteiligt werden. Umweltbildung, Schaffung von sicheren und temporär bewachten Schutzarealen für die Schildkröten und "Food for Work-Maßnahmen" zum Schutz der Mangroven sollen in das Klimaschutzprojekt integriert und mit den lokalen Schulen der Region durchgeführt werden. Dafür sucht das Projekt nach Unterstützern.