Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Öffnen Sie einem kranken Kind die Tür zur tiergestützten Therapie

Fill 100x100 passbild andi schwarz2

Der Bunte Kreis sucht Spender für kranke Kinder um ihnen die Tiergestützte Therapie am Therapiezentrum Ziegelhof zu ermöglichen. Für die Kinder des Ziegelhofs werden jeweils individuelle Förderpläne durch unsere Therapeuten und Pädagogen erstellt.

A. Weichenberger von Stiftung Bunter KreisNachricht schreiben

Werden Sie Pate für die Kinder des Ziegelhofs!

2015 eröffnete die Stiftung Bunter Kreis am Stadtrand von Stadtbergen (Bayern) das Therapiezentrum Ziegelhof – eine bundes­weite Modelleinrichtung, einmalig in ihrer Art in Deutsch­land. Es bietet heilpädagogische und therapeutische Hilfe für Kinder und Jugendliche mit psycholo­gischen und somatisch-neurologischen Störungen sowie traumatisierten Kindern. Der Ziegelhof hat bundesweit Vorbildcharakter. Hier beweisen Therapeuten je­den Tag, wie wertvoll heilpädagogische tiergestützte Arbeit für kranke Kinder ist. Der Bunte Kreis hat jedes Jahr ca. 20 Mädchen und Jungen auf der Warteliste, denen nie­mand ihre dringend nötige Therapie finanziert. Dies betrifft vor allem Kinder, die eine Hippotherapie benötigen. Die Therapie mit Pferden ist ganz besonders wirksam, aber auch sehr aufwendig und teuer. Helfen Sie uns mit Ihrer Spende, damit alle betrof­fenen Kinder tiergestützte Therapie erhalten.


Tiergestützte Therapie und Pädagogik

Seit 2004 zeigen unsere Erfahrungen, dass der Ansatz einer tiergestützten Förderung von Kindern außerordentlich wirksam ist. Für die Kinder des Ziegelhofs werden jeweils individuelle Förderpläne durch unsere Therapeuten und Pädagogen erstellt. Der Einsatz unserer tierischen „Co-Therapeuten“ in der Heilpädagogik – ob in Einzel- oder Gruppenstunden – motiviert die Kinder und Jugendlichen außerordentlich. Die Bereitschaft, sich auf die Welt der Tiere einzulassen, schafft Zugang und Vertrauen und hilft ihnen, Regeln zu lernen. Für Kinder hat die Begegnung mit dem Tier einen hohen sozialemotionalen Lernfaktor. Das große Ziel dabei ist die „Bejahung“ des eigenen Lebens trotz möglicher Begrenzung und die Erfahrung, dass auch Kinder mit Handicaps Glückhaftes erleben können und Mut zur Selbstbestimmung entwickeln. So stärken sich die Resilienzfaktoren, das Immunsystem der Seele.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten