Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Psychosoziale Hilfe für traumatisierte Geflüchtete

Fill 100x100 bp1512390672 daniela

Helfen Sie uns, für die psychosoziale Gesundheit von Geflüchteten zu kämpfen und unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende. Wir helfen traumatisierten Geflüchtete und unterstützen ehrenamtlich und professionelle Helfende.

D. Krebs von BAfF e.V.Nachricht schreiben

Die politische Diskussion kreist derzeit wieder verschärft um Abgrenzung und Ausgrenzung von geflüchteten Menschen. Solidarische Strukturen und starke Netzwerke sind für die Arbeit mit traumatisierten Geflüchteten wichtiger denn je!
 
Der Einsatz für die Menschenrechte, für traumatisierte Geflüchtete, für Psychotherapien und die vielfältige Unterstützungsarbeit für geflüchtete Menschen kostet Geld. Die gesundheitliche und psychosoziale Versorgung müsste eigentlich aus staatlichen Mitteln finanziert werden.

Doch noch immer sind wir alle zu großen Teilen auf privates Engagement und vor allem auf Spenden angewiesen. Das muss sich ändern. Und daran können Sie auch mitwirken.

Damit das Menschenrecht auf Gesundheit wirklich für alle gilt – unabhängig von Herkunft und Aufenthaltsstatus, braucht es auch 2018 starke Aufklärungskampagnen, authentische Einzelfalldokumentationen und Menschen, die Geflüchteten mit therapeutischem und rechtlichem Knowhow zur Seite stehen.

Die 37 Psychosozialen Zentren für Flüchtlinge und Folteropfen (PSZ) bieten ein niedrigschwelliges Versorgungsangebot für traumatisierte Geflüchtete, psychosoziale und psychotherapeutische Betreuung und Behandlung außerhalb des Gesundheitssystems. Als Dachverband der PSZ bündeln wir als BAfF e.V. die Kräfte der deutschen Behandlungszentren für traumatisierte Geflüchtete. Wir machen ihre Erfahrungen öffentlich, sorgen für Qualität in der gesundheitlichen und psychosozialen Versorgung und fördern den Austausch von Erfahrung und Wissen in der Flüchtlingsarbeit. Durch unsere Forderungen an Politik und Verwaltung setzen wir uns für die Einhaltung der Menschenrechte für Geflüchtete ein und bieten traumatisierten Geflüchteten die Hilfen, die sie brauchen. Wir organisieren Fort- und Weiterbildungen im Bereich der Trauma- und Flüchtlingsarbeit und unterstützen ehrenamtliche und professionelle Helfer*innen.

Unterstützen Sie unser Engagement mit einer Spende!

Schon kleine Beiträge können viel helfen – für 10 Euro können einen gesamten Monat lang die Telefonkosten unserer Juristin für die Rechtsberatung finanziert werden. 20 Euro kostet eine Arbeitsstunde für unsere Honorarkraft, die Einzelfallberichte von Geflüchteten im psychosozialen Kontext aufbereitet. Und für 50 Euro unterstützt ihr aktiv die Geschäftsstelle der BAfF bei der Vernetzung der Psychosozialen Zentren untereinander – um das solidarische Miteinander zu schaffen, dass wir für die psychosoziale Unterstützung von Geflüchteten brauchen!

Wir freuen uns über jede Spende!
 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten