Finanziert Vögel retten durch Katzenkastration

Leipzig, Deutschland

Finanziert Vögel retten durch Katzenkastration

Fill 100x100 p1130144

Vögel retten durch Katzenkastration

K. Peterlein von NABU LeipzigNachricht schreiben

Vögel retten durch Katzenkastration
Von Jahr zu Jahr werden es mehr Vögel, die schwer verletzt in unsere Wildvogelstation abgegeben werden. Im Jahr 2016 wurden uns 175 Vögel gemeldet, die durch Katzen verletzt oder getötet wurden. 122  Vögel sind kurz nach dem Angriff gestorben. 53 Vögel haben wir unserer Wildvogelstation betreut. Wir klären seit Jahren auf, welchen Einfluss freilebende Hauskatzen auf heimische Wildtiere haben. Dabei gibt es zwar häufig, aber nicht nur, unvernünftige Katzenhalter, die ihren Katzen vollkommen unbesorgt Freilauf gewähren. Freilaufende und verwilderte Katzen können sich unkontrolliert vermehren, wodurch die Probleme weiter wachsen. Es gibt aber engagierte tierliebe Menschen, die sich um die Kastration verwilderter Hauskatzen kümmern, so auch einen Leipziger Straßenkatzen-Verein. Dieses Engagement möchten wir unterstützen. In Zusammenarbeit mit dem Straßenkatzen-Verein möchten wir Tierarztkosten für Kastrationen übernehmen. Wenn sich die Katzen nicht mehr unkontrolliert vermehren können, ist das auch ein Beitrag für den Vogelschutz. Dafür bitten wir um Eure Spende!

Bei Fragen zum Projekt könnt ihr Euch gern an Karsten Peterlein von der Wildvogelhilfe Leipzig wenden. Tel.: 01577-3252706

Hintergrundinformation von der Wildvogelhilfe Leipzig zu Vögeln, die durch Katzen getötet wurden:
http://Hauskatzen.Wildvogelhilfe-Leipzig.de