Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Lasst uns Frieden pflanzen!

Berlin, Deutschland

Lasst uns Frieden pflanzen!

Fill 100x100 bp1479851346 ich

Wir wollen am 11.12.2016 um 15 Uhr vor dem Lageso Haus A, Gesundheits- und Sozialzentrum Moabit, zusammenkommen, um einen Gedenkbaum für den kleinen Mohamed zu pflanzen, der vergangenen Oktober von dort entführt, missbraucht und getötet wurde.

Magdalena K. von Friedensbaum StiftungNachricht schreiben

Am 11.12.2016 um 15 Uhr wird vor dem Lageso Haus A, Gesundheits- und Sozialzentrum Moabit, ein Gedenkbaum für den kleinen Mohamed gepflanzt, der vergangenen Oktober von dort entführt, missbraucht und getötet wurde.

In einer gemeinsamen Pflanzzeremonie wollen wir Mohamed und sein Dasein würdigen, ihm ein Andenken widmen, das der schrecklichen Tat unsere Liebe, unseren Wunsch eines friedvollen Miteinanders entgegensetzt. Mohamed steht stellvertretend für alle Geflüchteten, im Besonderen die Kinder, die so wenige Räume haben, im Schatten der vergangenen Schrecken und der gegenwärtigen Unsicherheit, um einfach Kind zu sein, unbeschwert, voller Lachen und Spielfreude. Dieser Baum soll ein Zeichen sein für die Angekommenen und Ankommenden, dass wir keine Unterschiede machen zwischen unseren und ihren Kindern. So wie der Baum seine Wurzeln in die Erde ausstrecken wird, wünschen wir den Entwurzelten, dass sie Halt finden und Zuversicht. 

Der Baum gehört nicht nur dorthin, weil Mohamed von hier entführt wurde, sondern, weil dieser Ort Immenses geleistet hat, weil unzählige Menschen ihn in Angst um ihre Zukunft durchschritten haben, weil das Lageso in Berlin als erste Anlaufstelle zum Sinnbild wurde für die Integration, die diese Stadt zu bewältigen hat und die sie, allen Vorurteilen, Ängsten und Mängeln zum Trotz, mit großer Herz- und Tatkraft, Kreativität und Liebe Einzelner und Vieler im Großen wie im Kleinen täglich und langfristig leistet. Damit ist dieser Baum nicht zuletzt für uns, die Menschen dieser Stadt und dieses Landes.

Um das Vorhaben realisieren zu können, brauche ich Eure Unterstützung:
  • um den Baum zu kaufen und abzuholen
  • um die Gärtner für die Pflanzvorbereitungen zu bezahlen
  • für die Reisekosten von Matthias Walter, der die Zeremonie anleiten wird.

Noch kann ich die einzelnen Kosten nicht konkret benennen. Ich halte Euch gern in nächster Zeit mit einer Kostenaufstellung auf dem Laufenden. Alles, was über den benötigten Betrag hinausreicht, geht als Spende an die Friedensbaum Stiftung. Für jede Spende könnt Ihr eine Quittung bekommen.

Wer mit uns zusammen den Baum planzen will, kommt mit einer Kerze oder Laterne (bitte keine Grablichter) am 11.12.2016 um 15 Uhr auf das Gelände vom Gesundheits- und Sozialzentrum Moabit, Turmstraße 21. Wer mag, kann ein Symbol oder etwas Geschriebenes/ein Gebet als Baumschmuck mitbringen, das sie oder er an den frischgeplanzten Baum hängen kann. Diese Zeremonie ist die erste vieler Baumpflanzungen der Friedensbaum Stiftung, die im kommenden Jahr für Berlin in Planung sind, im Zusammenwirken mit dem Puls des Friedens, einem Friedensevent, das im Frühjahr 2018 in Berlin stattfinden wird.


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten