Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Faska von Morgen

Karlsruhe, Deutschland

Faska von Morgen

Fill 100x100 default

Für die Freie Aktive Schule Karlsruhe wird, ein gemeinsam genutztes Gebäude für Krippe, Kindergarten und Schule angestrebt. In neuen Räumen wollen wir weiterhin unseren Kindern das individuelle Lernen in gewohnter Qualität ermöglichen.

T. Heinrich von Freie Aktive Schule Karlsruhe e.V.Nachricht schreiben

Für die Zukunft FASKA wird, wie bisher, ein gemeinsam genutztes Gebäude für Krippe, Kindergarten und Schule angestrebt.

In neuen Räumen wollen wir weiterhin unseren Kindern das individuelle Lernen in gewohnter Qualität ermöglichen. Zusätzlich planen wir eine Weiterentwicklung der Schule, durch Erhöhung der Schülerzahl auf ca. 100 Kinder (130 inkl. Krippe und Kindergarten), sowie einer verläßlichen Nachmittagsbetreuung. Ein naturnahes Außengelände ist neben den Räumlichkeiten ein wichtiger Bestandteil des pädagogischen Konzeptes. Synergie-Effekte, die sich durch die Nutzung gemeinsamer Flächen mit städtischen Einrichtungen oder angrenzenden Freiflächen ergeben, können wir uns sehr gut vorstellen.
Mit einem Neubau wollen wir ein barrierefreies Gebäude in ressourcenschonender Bauweise und ein naturnahes Außengelände schaffen. Das zukünftige FASKA-Gebäude soll dabei den Anforderungen eines nachhaltigen, zukunftsfähigen und klimagerechten Bauens entsprechen.

Dazu benötigen wir

  •  eine Fläche auf dem C-Areal von mindestens 2000 qm
  •  bevorzugt ein Grundstück in Erbbaurecht 
  •  Planungssicherheit in Form von frühzeitiger Unterstützung und sicheren Zusagen
  •  Einen Architekten, der unser Projekt entsprechend begleitet, in der ersten Phase (2017) sind das im speziellen die Machbarkeitsstudie und die Vorplanung, hier wird dann der tatsächliche Projektablauf definiert werden.

Dafür behält Karlsruhe…
  • eine Krippe und einen Kindergarten mit einem besonderen Konzept 
  • eine Schule, die Kindern ein Lernen ohne Druck und im eigenen Tempo ermöglicht und so die Schullandschaft bereichert
  • Schulabsolventinnen und Absolventen, die selbstbewußt und motiviert ihren Bildungsweg weitergehen
  • zahlreiche pädagogische Arbeitsplätze mit einem besonderen Fokus
  • …selbständige, mündige, kreative und verantwortungsvolle Kinder und Jugendliche