Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Tumult

Ottensoos, Deutschland

Tumult

Fill 100x100 default

Die Klasse 3/4b der GS Ottensoos nähert sich tänzerisch der Frage, wie Gemeinschaft in Zukunft aussehen kann. In Zusammenarbeit mit TanzPartner e.V. erarbeiten sie ein Tanzstück, das sich mit der Frage des friedlichen Zusammenlebens beschäftigt.

M. Becker von TanzPartner e.V.Nachricht schreiben

Für das Schuljahr 2017/18 ist das Thema „Tumult“ Impulsgeber für die kreative Stückentwicklung 

Titel: Tumult 
 
Im letzten Schuljahr haben wir uns auf eine  „paradiesische Reise“ begeben, die ihren Abschluss bei einer Aufführung in der Turnhalle der GS Ottensoos fand, bei der auch die Zuschauer an den paradiesischen Genüssen teilhaben konnten.     
In diesem Schuljahr beschäftigen wir uns mit dem Thema Gemeinschaft, als ursprünglichste Form des Zusammenlebens und als Grundelement der Gesellschaft. Fragen, die sich aus den mit ständig neuen Hiobsbotschaften von Krieg, Vertreibung, Flüchtlingen, Anschlägen usw. angefüllten Informationen stellen, wollen wir mit den Kindern ihrem Alter entsprechend, diskutieren und uns mit den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes dem Thema nähern.

Wie könnte ein gemeinschaftliches Leben in beunruhigenden Zeiten und einer sich verändernden Gesellschaft funktionieren? Wo muss man sich anpassen? Wie viel Freiraum kann und darf man sich nehmen? Was wird toleriert und was nicht? Wie geht man mit Konflikten um? Welche  Strategien lassen sich gegen das Chaos einer Welt, die zu groß ist, um sie zu begreifen entwickeln? Schafft man es mit Kraft und Mut gegen widrige Lebensbedingungen anzutanzen?

Zu den Antworten der Kinder und Jugendlichen jedes Arbeitsabschnittes werden wir Improvisationsaufgaben entwickeln, die dann wiederum von den Kindern und Jugendlichen mit Bewegungsideen beantwortet werden sollen. Aus dem gesammelten Material entstehen dann einzelne, kleine Szenen, die sich dann nach und nach zu einem Stück, einer Choreografie verdichten.
 
In einer Schreibwerkstatt zu Beginn des Projekts beantworten die Kinder Fragen zu o.g. Thema und bringen so ihre eigene Erfahrung in das Projekt mit ein. Mit den Mitteln des zeitgenössischen Tanzes werden Antworten in Bewegung übersetzt. Aus dem entstandenen Bewegungsmaterial wird eine Choreografie kreiert, die im Juli 2018 in der Tafelhalle im Rahmen von "TanzPartner auf die Bühne!"gezeigt wird. 



 
 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140