Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanziert Eine Hecke für die Haselmaus!

Fill 100x100 bp1479847884 kleiberjuv

Zusammen mit örtlichen Grundschulen werden Heckenbiotope einer Streuobstwiese vernetzt und Lebensraum für Tiere wie die Haselmaus geschaffen.

J. Fuchs von Ökologische Forschungsstation Schlüchtern e.V.Nachricht schreiben

Hecken verbinden, Biotope vernetzen, selten gewordene Lebensräume wiederherstellen!

Aus zwei mach eins:
Zwei bestehende Lebensräume entlang einer Streuobstwiese sollen durch eine neu zu pflanzende artenreiche Hecke miteinander verbunden und damit ein Korridor für verschiedene heckenliebende Tierarten wie die seltene und geschützte Haselmaus geschaffen werden. Ein Lebensraum mit Lerneffekt, denn zusammen mit Schülerinnen und Schülern der örtlichen Grundschulen soll fleißig geplant und gepflanzt werden. Zusätzlich werden Nistkästen für solche Heckenbewohner angebracht, die gerne in Höhlen wohnen. Dazu gehören neben den kleinen Säugetieren auch verschiedene Vogelarten und Insekten. So entsteht ein echtes Heckenversteck.

Aktiver Naturschutz:
Viele heimische Tiere sind auf artenreiche Hecken als Nahrungs- und Lebensgrundlage angewiesen. Leider sind diese Lebensräume stark zurückgegangen und nur noch fragmentarisch vorhanden. Die Ökologische Forschungsstation setzt sich für den Erhalt, die Erweiterung sowie die Vernetzung dieser wertvollen Naturräume ein.

Wo wir stehen und wofür wir Hilfe benötigen:
Auf einer nach ökologischen Kriterien bewirtschafteten Streuobstwiesen (http://www.forschung-oefs.de/umweltschutz/streuobst.php) sind schon viele lokale, alte Obstsorten gepflanzt worden. Dieses wertvolle Biotop soll durch Verbindung der bestehenden Hecken verbessert werden.
Für die entstehenden Materialkosten und anfallende Arbeiten benötigen wir finanzielle Unterstützung für
  • heimische Heckenpflanzen (für 230 m)
  • Arbeitsgeräte in Schulklassenstärke
  • Vorarbeiten mit Maschinen (u.a. Bodenauflockerung)
  • mindestens 1 großes Insektenhotel
  • Spezialnistkästen für Haselmäuse
  • Vogelnistkästen
  • Spezialnistkästen für Wendehälse
  • Steinhaufen für Reptilien
Für welchen Schritt wir gerade Deine Unterstützung brauchen, zeigen Dir unsere Bedarfe.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten