Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Gebt Namatullah eine Hand!

München, Deutschland

Beendet Gebt Namatullah eine Hand!

Fill 100x100 default

Namatullah aus Afghanistan möchte nichts lieber, als hier in Deutschland auf eigenen Füßen zu stehen. Seit seiner Kindheit hat fehlt ihm der rechte Unterarm, wir wünschen uns für ihn, dass er zu Weihnachten wieder eine rechte Hand hat.

T. Haerdle von Heimatstern e.V.Nachricht schreiben

Das Leben wird von Anfang an durch Zufälle bestimmt. 
Wo man geboren wird. 
Wer die Eltern sind.
Wie man aussieht.
Ob man gesund ist.
Zufälle.

Viele von uns hatten das Glück, dass der Zufall gnädig war und wir in einem sicheren Land in relativem Wohlstand leben dürfen.
Viele von uns sind gesund, und wenn man doch krank ist oder im Laufe seines Lebens krank wird, dann bekommt man bei uns Hilfe.

Ein Großteil der Menschen auf der Welt hatten dieses Glück nicht. Zu ihnen gehört auch Namatullah Ibrahimi. Er wurde 1989 in Kabul, Afghanistan geboren, wo er als Kind aufgrund eines ärztlichen Behandlungsfehlers seinen rechten Unterarm verlor.

Solange die Situation in Afghanistan halbwegs stabil war, konnte er in der Automobilbranche im Betrieb seiner Familie arbeiten und so für seinen Unterhalt sorgen.

Als der Konflikt in Afghanistan eskalierte und seine Familie alles verlor, war auch seine Existenz nicht mehr gesichert. Als Behinderter gab es für ihn in einem Land, ins dem es in weiten Regionen nur noch ums Überlegen geht, keine Zukunft mehr. Er machte sich auf den gefährlichen Weg nach Deutschland, wo er Anfang des Jahres ankam.

Hier in Deutschland besucht der ausgesprochen sympathische und freundliche junge Mann fleißig Deutschkurse, ist dabei, sich zu integrieren und möchte vor allem eins: Arbeit. Für sein eigenes Leben verantwortlich sein und nicht auf andere angewiesen sein.

Ohne rechte Hand ist das hier ein fast aussichtsloses Unterfangen und er hatte schon fast jeden Mut verloren. Aber es gibt Menschen, die nicht wegschauen. Menschen wie Mona. Sie kümmert sich ehrenamtlich um Geflüchtete hier in München. Eine pensionierte Anwältin, eine wunderbare Frau.

Mona kam mit Namatullahs Problem zu uns. Und wir kommen damit zu Euch!

Schaffen wir es, Namatullah eine neue rechte Hand zu schenken? Ein schöneres Weihnachtsgeschenk wäre für ihn kaum vorstellbar!

Wenn Ihr dieses Projekt unterstützt, ermöglicht ihr uns, ihm eine einfache Unterarmprothese mit Hand zu finanzieren. Wir haben uns bereits informiert und würden von einem Sanitätshaus auch noch einen Sonderpreis erhalten, um die Kosten weiter zu senken.

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140