Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Frieden spenden: Friedensarbeiterstelle von pax christi Limburg sichern!

Bad Homburg, Deutschland

Frieden spenden: Friedensarbeiterstelle von pax christi Limburg sichern!

Fill 100x100 ostern 2012 091

pax christi Limburg benötigt jährlich 5000 € zusätzlich zur Weiterbeschäftigung des Friedensarbeiters. Bitte unterstützen Sie uns mit einer Einzelspende oder besser gleich einer monatlichen Spendenzusage. Herzlichen Dank!

Matthias B. von Förderverein pax christi LimburgNachricht schreiben

Schenk uns Planungssicherheit und spende am besten regelmäßig.

Öffentlichkeitswirksame Friedensinitiativen fördern das Bewusstsein und das Engagement für Frieden besonders, wenn sie lokal verankert sind. Ein gutes Beispiel dafür ist die Aktion Aufschrei - Stoppt den Waffenhandel. Hier spielt pax christi Limburg eine tragende Rolle. Dies ist möglich, weil unser Friedensarbeiter Matthias Blöser (oben im Bild bei einer Aktion gegen Panzerexporte nach Saudi-Arabien) viele Fäden zwischen Bundesebene und Rhein-Main-Region zusammenführt und mit Ehrenamtlichen vor Ort und bundesweit Aktionen entwickelt und durchführt. Andere von ihm koordinierte Initiativen sind die Projektgruppe Zivile Konfliktbearbeitung Rhein-Main  und die ökumenische Aktion Wanderfriedenskerze, bei der Christ*innen in jährlich bis zu 200 Friedensgebeten der Opfer von Krieg, Terror und Gewalt gedenken - 2016 stehen vergessene Menschen auf der Flucht im Mittelpunkt.
So gewinnt die Friedensarbeit von pax christi Limburg weiter an Profil und wird in der Rhein-Main-Region und darüber hinaus in Kirche, Gesellschaft und Politik zunehmend positiv wahrgenommen. Dies ist ein Erfolg des fundierten Einsatzes engagierter Mitglieder. Unsere Aktionen können aber nur so intensiv umgesetzt werden, weil unser hauptamtlicher Friedensarbeiter das ehrenamtliche Engagement bündelt und unterstützt. 
Wir finanzieren die Friedensarbeiterstelle durch Spenden, insbesondere von monatlichen Dauerspenden zwischen 6 und 150 €, sowie kleinere Zuschüsse. Dies reicht aktuell leider nicht, um die Personal- und Sachkosten der Vollzeitstelle abdecken zu können. Wir rechnen allein für 2016 mit einem Defizit von über 5.000 €. Unsere Rücklagen sind dann weitgehend aufgebraucht.