Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet "Spende für den Ausbau eines zweiten Rettungsweges für junge Flüchtlinge"

Berlin, Deutschland

Beendet "Spende für den Ausbau eines zweiten Rettungsweges für junge Flüchtlinge"

Fill 100x100 bp1504176199 doering oeffentlichkeitsarbeit zephir 300x300

Das Studentendorf Schlachtensee bekommt eine neue Internationale WG mit 24 männlichen Jugendlichen, die auf der Flucht und in Berlin ohne Familie angekommen sind. Die Unterbringung erfordert die Einrichtung eines zweiten Rettungsweges.

U. Döring von Zephir gGmbHNachricht schreiben

Das Studentendorf Schlachtensee ist seit seiner Gründung 1959 ein Ort für junge Menschen aus der ganzen Welt, die hier ein offenes und fröhliches Zuhause auf Zeit in Berlin finden sollen.
 
Trotz der großen Wohnungsnot der Studierenden wurde ein Wohnhaus im Studentendorf
jungen, unbegleiteten Flüchtlingskindern zur Verfügung gestellt. 

Mit dem Jugendamt des Bezirks sowie den zuständigen Senatsstellen wurde nun verabredet, dass die Genossenschaft vier Träger der sozialen Jugendfürsorge ein Haus im Studentendorf für mindestens fünf Jahre zur Realisierung dieses Projektes zur Verfügung stellt. 

Ab dem April 2017 sollen 24 männliche Jugendliche im Alter von 15-18 Jahren im Studentendorf einziehen. Wir als Träger des Projektes (FSD FAMOS gGmbH, contact – Jugendhilfe und Bildung gGmbH, Socianos und Zephir gGmbH) heißen gemeinsam mit der Studentischen Selbstverwaltung und der Genossenschaft, die oft schwer traumatisierten jungen Menschen in Schlachtensee willkommen.
Die Unterbringung im Studentendorf erfordert aus besonderen Kriterien für den Brandschutz in Flüchtlingsunterkünften einige Umbaumaßnahmen am denkmalgeschützten Pavillon. Es muss ein zweiter Rettungsweg eingerichtet werden. Folgende Umbauarbeiten sind erforderlich:

Neubau einer Außentreppe                        10.000 Euro finanziert von der Umweltbank
Umbau des Stahlrahmenprofils 
und Einbau einer Tür                                          6.000 Euro

Versetzung der Bestandsheizung                     1.000 Euro                   

Maler- und Bodenbelastungsarbeiten              1.000 Euro

Wegearbeiten im Außenraum                           2.000 Euro

Gesamtsumme:                                               20.000 Euro    

Offene Summe:10.000 Euro!!!