Finanziert Renovierung neues Shambhala Zentrum

Ein Hilfsprojekt von „Shambhala Köln e.V.“ (M. Matthies) in Köln, Deutschland

M. Matthies (verantwortlich)

M. Matthies
Mehr Menschlichkeit durch Meditation

Shambhala ist ein weltweites Netz von Meditationsgemeinschaften in der tibetisch-buddhistischen Tradition. Das Kölner Zentrum hat 100 Mitglieder und ist das größte in Deutschland. Die Botschaft von Shambhala besagt, dass alle Menschen im Kern ihres Wesens gut sind. Wir halten es für möglich, eine achtsame Gesellschaft zu verwirklichen, deren Mitglieder sich gegenseitig wertschätzen und sich trauen, ihre Talente und Fähigkeiten ohne Angst vor Fehlern zu leben. Auf diesem Weg spielt Meditation für uns eine wesentliche Rolle. 

Wir organisieren in unserem Zentrum jedes Jahr ehrenamtlich mehr als 200 Veranstaltungen, zu denen insgesamt über 1500 Teilnehmer kommen. Die Bandbreite reicht von Meditationskursen für Anfänger über Filmabende und Vorträge bis zu buddhistischer Praxis. Die Teilnahmegebühren decken nur einen Teil unserer laufenden Kosten. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen. 

Das Kölner Shambhala-Zentrum muss seine schönen und preiswerten Räume in der Südstadt zum Jahreswechsel verlassen und findet im Belgischen Viertel ein neues Zuhause. In den kommenden Wochen beginnen wir, die ehemaligen Büros in der Genter Straße 25 zu renovieren. Eine besonders wichtige Anschaffung ist für uns der neue Fußboden im künftigen Schreinraum, wo wir in Zukunft gemeinsam meditieren wollen. 



Weiter informieren:

Dieses Projekt findest Du auch hier:

  • Client banner 620x140

Ort: Köln, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Sieht super aus, unser neuer Holzfussboden. Er ist gekauft und z.T. verlegt. Da das Geld geliehen ist, brauchen wir noch Geld um ihn zu bezahlen.

    Hochgeladen am 12.02.2017

  • und ausruhen.

    Hochgeladen am 05.02.2017

  • und renovieren.

    Hochgeladen am 05.02.2017

  • Renovieren, Renovieren...

    Hochgeladen am 05.02.2017

  • Oben rechts erkennt man unsere grosse Trommel. Das alte Zentrum ist jetzt leer. Vorübergehend haben wir wären der Renovierung alles im Keller eingelagert.

    Hochgeladen am 28.01.2017

  • "Work in progress", vergleiche mal mit Bild 3 und 4!

    Hochgeladen am 28.01.2017

  • Was braucht unsere Gesellschaft?

    Hochgeladen am 21.01.2017

  • Meditieren auch ohne Schrein, der ist schon unterwegs ins neue Zentrum.

    Hochgeladen am 21.01.2017

  • Vajrajogini.

    Hochgeladen am 21.01.2017

  • Wir haben Patenschaften für unsere Bilder eingerichtet.

    Hochgeladen am 21.01.2017

  • Ausschnitt einer japanischer Tuschmalerei

    Hochgeladen am 21.01.2017

  • Unser Schrein verabschiedet sich durch´s Treppenhaus.

    Hochgeladen am 21.01.2017

  • Die weisse Flagge zeigt das Windpferd und ein wichtiges Mantra der Shambhala Tradition.

    Hochgeladen am 19.01.2017

  • Acharya Sabine Rolf erklärt die anstehende Rauchzeremonie (Lhasang), die wir auf der Baustellen im neuen Zentrum durchführen wollen.

    Hochgeladen am 19.01.2017

  • In der dunklen Zeit zur Wintersonnenwende tragen wir Licht und bunte Flaggen vom alten zum neuen Zentrum.

    Hochgeladen am 19.01.2017

  • Immerhin, die Wände sind schonmal raus. Keine Atempause, Geschichte wird gemacht, es geht voran.

    Hochgeladen am 11.12.2016

  • Der Umbau hat begonnen. Dies wird mal unser Hauptschreinraum - kaum vorstellbar!

    Hochgeladen am 06.12.2016

  • Das wird noch richtig chaotisch.

    Hochgeladen am 15.11.2016

  • Wir haben mit dem Einpacken begonnen.

    Hochgeladen am 15.11.2016