Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Inklusive Kunst und Kultur im Blauschimmel Atelier

Fill 100x100 default

Zusammenfassung schreibe ich später

J. Leffers von Blauschimmel Atelier e.V.Nachricht schreiben

Das Blauschimmel Atelier e.V. in Oldenburg ist seit 1998 ein Ort gelebter Inklusion!

Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen unterschiedlicher Generationen, Kulturen und Altersstufen begegnen sich im Blauschimmel Atelier, um miteinander künstlerisch tätig zu sein.

Vielfalt wird in unserem Atelier nicht nur menschlich, sondern auch künstlerisch großgeschrieben. Ca. 150 Teilnehmer_innen nehmen jede Woche an den Kursen in unserem Wochenprogramm teil. In den Bereichen Theater, Bildende Kunst, Maskenbau und Maskenspiel, Musik und Bewegungsimprovisation können sie aus eigenen Ideen und mit der Unterstützung kompetenter, ehrenamtlicher Fachkräfte ihre künstlerischen Vorstellungen verwirklichen. Workshops, soziokulturelle und künstlerische Projekte, Konzerte, Ausstellungen, Auftritte und Performances im öffentlichen Raum zeigen die mitreißende Energie des künstlerischen Ausdrucks, der gerade die inklusive Arbeit auszeichnet!

Kunst, Kultur und Kreativität sind besonders gute Wege, damit die Inklusion auch gelingen kann. Die künstlerische Arbeit ermöglicht aktive Teilhabe, alle agieren gleichberechtigt auf der Bühne und das Miteinander wird durch das gemeinsame Interesse und das gemeinsame Tun gefördert. Das Selbstbewusstsein der Einzelnen wird verstärkt.
Dabei steht die gemeinsame künstlerische Tätigkeit im Vordergrund, ohne therapeutische Ziele. Auf der Bühne liegt der Fokus auf der Kunst und nicht auf eine Beeinträchtigung.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten