Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Padre Fabretto Estelí - Mein Freiwilligendienst in Nicaragua!

Fill 100x100 bp1470255508 img008

ich beginne einen weltwärts-Freiwilligendienst in Lateinamerika in Nicaragua, Estelí. Ich helfe im Projekt "Familia Padre Fabretto", um Kindern und Jugendlichen Bildung zu ermöglichen. Spende für meinen Dienst und hilf somit Menschen in Armut!

Marthe R. von Welthaus Bielefeld e.V.Nachricht schreiben

 Mein weltwärts-Einsatz! 

Über mich:Ich heiße Marthe Rosenberg und bin 19 Jahre alt. Nach meinem Abitur werde ich im August 2016 mit dem Welthaus Bielefeld einen 12-monatigen Freiwilligendienst leisten. Dieser führt mich nach Zentralamerika in das Land Nicaragua. Du hast die Möglichkeit, mich bei meiner Reise zu unterstützen und selbst über den Tellerrand zu schauen.



 Das Land: Nicaragua, auch „das Land der Vulkane“ genannt, hat ca. 6,3 Millionen Einwohner und ist das zweitärmste Land Lateinamerikas, wobei 31 % der Bevölkerung von weniger als 2 $ pro Tag lebt und jeder zweite Jugendliche nicht mehr als eine Grundschulausbildung hat.



 Das Projekt: Die gemeinnützige Organisation „Asocicación Familia Padre Fabretto“, welche ich unterstützen werde, liegt in der hügeligen Stadt Estelí. Das Projekt bietet Programme zur kindlichen Früherziehung, Versorgungssicherheit, Vor-, Grund- und Mittelschule und weitere Angebote. Derzeit besuchen etwa 2200 Kinder und Jugendliche die Schule. Aufgebaut wird die Arbeit auf den Werten des Gründers Padre Fabretto: Glaube, Hoffnung, Wohltätigkeit und Solidarität.



 Meine Aufgabe: Da das Projekt nicht staatlich gefördert wird, ist das Geld oft knapp, weswegen die Arbeit von Freiwilligen aus aller Welt wichtig ist, um Kindern, Jugendlichen sowie Erwachsenen Bildungschancen zu schaffen. 


Meine Aufgabe ist es, den Sport-, Englisch- und Informatikunterricht zu begleiten, die Vorschulkinder zu betreuen, und in den Bereichen „Handwerk“ und „Recycling“ tatkräftig mitzuwirken. Zudem werde ich an andere Schulen gehen und in der Gemeinde La Cruz arbeiten. Aufgrund meiner musikalischen Erfahrung wurde mir bereits angeboten, eine musikalische AG oder ähnliches zu initiieren. Ich habe schon zahlreiche Ideen gesammelt.

 Die Finanzierung:Das Programm 'weltwärts' ist ein entwicklungspolitischer Freiwilligendienst, welches im Jahr 2008 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen wurde. Das BMZ finanziert einen großen Teil des Programms; für die verbleibende Summe ist der/die Freiwillige selbst zuständig.



Eine Lösung ist der Aufbau eines Unterstützer-, bzw. Förderkreises: Und hier könnt Ihr mit dabei sein und mir unter die Arme greifen. Der Förderkreis dient jedoch nicht nur der Finanzierung, sondern soll auf die Zustände in Ländern des Globalen Südens aufmerksam machen und zu vertiefter Auseinandersetzung anregen.

Ich werde vierteljährige Quartalsberichte nutzen, um Euch, bei Interesse, meine persönlichen Eindrücke mitzuteilen und Euch an meinem Jahr voller Erkenntnisse und Perspektivwechsel teilhaben lassen.

Ich würde mich riesig über Euer Interesse und Eure Unterstützung freuen und verbleibe im Sinne des Gründers: Glaube, Hoffnung, Respekt und Solidarität!

Eure Marthe




Hilf mit, das Projekt zu verbreiten