Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Rettet die Burg Wernerseck

Ochtendung , Deutschland

Rettet die Burg Wernerseck

Fill 100x100 bp1470217356 img 4574

Rettet die Burg Wernerseck in Rheinland-Pfalz. Das 615 Jahre alte Gemäuer muss dringend saniert werden, da sonst die Ringmauer und die in dieser integrierten Ecktürme dem Verfall ausgesetzt wären und die Burg für den Publikumsverkehr gesperrt würde.

F. Kohnz von Förderverein Burg Wernerseck e.V.Nachricht schreiben

Der Förderverein Burg Wernerseck e.V. hat sich auf die Fahne geschrieben, zusammen mit der Eigentümerin der Burg, der Ortsgemeinde Ochtendung, für deren Erhalt zu sorgen und die Burg dem Publikumsverkehr weiterhin zugänglich zu machen. Nach rund 340.000 Euro, die in die Sanierung des Donjon (Wohnturm) der Burg gesteckt wurden, stehen derzeit Kosten von weiteren 860.000 Euro im Raum, um die Ringmauer der Burg, die drei Ecktürme und die Reste des ehemaligen Wirtschafsgebäude zu sanieren. Diese Sanierungsmaßnahmen sind notwendig, damit die Burg nicht in absehbarer Zeit gänzlich für den Publikumsverkehr gesperrt werden muss und vor allem deshalb, damit die Burg auch für kommenden Generationen ein Wahrzeichnen unserer Region und beliebtes Ausflugsziel bleibt.

Der Förderverein der Burg Wernerseck strebt in Zusammenarbeit mit den Ortsgemeinden Ochtendung und Plaidt, dem Heimatverein Ochtendung und der Initiaitvgruppe zur Rettung der Burg an, die nötigen Sanierungs- und damit auch Konservierungsarbeiten an dem mittelalterlichen Gemäuer in die Realität umzusetzten. Hierzu wurden entsprechende Anträge an alle derzeit bekannten Fördertöpfe von Land und Bund gerichtet, mit dem Ziel 50 % oder mehr der o.g. Bausumme durch Fördermittel zu generieren. Dies ist mittlerweile auch gelungen. Das Land Rheinland-Pfalz genehmigte 500.000 Euro Fördermittel zur Sanierung der Burg. Der Restbetrag von ca. 360.000 Euro soll durch private Spenden, Sponsorengelder aus der Wirtschaft, Veranstaltungen und nicht zuletzt durch ein konzeptionelles Merchandising zusammen getragen werden. Ein sportliches Ziel! Jedoch ist dieses aufgrund der angespannten Haushaltslage der Ortgemeinde Ochtendung, die im Besitz der Burg Wernerseck ist, die derzeit einzige Möglichkeit. Und da man ja bekanntlich an der Größe einer Aufgabe wächst, sind alle Beteiligten hochmotiviert die erforderlichen Geldmittel für die einzelnen Sanierungsabschnitte zu beschaffen. Und das ist auch der Grund warum wir hier über betterplace.org Spenden sammeln.