Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstütze den Kampf gegen die Tötung der Straßenhunde in Slatina,Rumänien

Slatina Olt Jud, Rumänien

Unterstütze den Kampf gegen die Tötung der Straßenhunde in Slatina,Rumänien

Fill 100x100 default

In Slatina, Rumänien werden Straßenhunde eingefangen und nach 14 Tagen getötet. Pfotenfreunde Rumänien eV möchte mit dem Bau neuer Zwinger und mit einem Operationssaal in unserem Tierheim und Kastrationen vor Ort Straßenhunde vor der Tötung retten.

S. Fretzer von Pfotenfreunde Rumänien e.V.Nachricht schreiben

In „öffentlichen Tierheim“ in Slatina in Rumänien werden nach und nach immer mehr Straßenhunde eingeliefert. Die Hundefänger sind wieder unterwegs und machen Jagd auf alle Vierbeiner. Die Hunde werden gewaltsam mit Schlingen oder mit Narkosegewehr eingefangen und in das „öffentliche Shelter“ gebracht. Die Hunde werden dort nach 14 Tagen getötet.
Wir, Pfotenfreunde Rumänien e.V., geben unser Bestes, um diese Tötungsmaschinerie zu stoppen. Wir haben mit Hilfe von Spendern Hunde aus dem öffentlichen Shelter gerettet, kastrieren lassen und dann bei uns im Tierheim in Slatina aufgenommen. Wir dürfen die Hunde in die 50 km entfernt liegende Klinik von Craiova zum Kastrieren bringen lassen. Die Kastration, der Taxifahrer, das Entwurmen, Flohmittel und wenn nötig Impfung kosten 90 € und dafür brauchen wir dringend Spendengelder. Nun sind wir im Tierheim an unsere Grenzen gekommen und können keine Tiere mehr aufnehmen, es ist einfach kein Platz mehr frei! Einige gerettete Hunde werden nun in einer Pension in der Nähe von Bukarest untergebracht. Die Hunde, die noch auf ihre Rettung hoffen, sind auf unserer Website gelistet: http://www.pfotenfreunde-rumaenien.de/?page_id=5034
Es gibt nun zwei Lösungsansätze, um so viele Hunde wie möglich zu retten:

1. Bau neuer Zwinger:
Alle Straßenhunde werden durch Hundefänger eingefangen und ins Shelter gebracht. Wir möchten so viele wie möglich von dort retten. Deshalb ist es unser Ziel 4 neue Zwinger mit je ca. 60 qm für unser Tierheim zu bauen. Wir benötigen für einen qm Zwinger 48,-€ incl. Dach, Tür, Beton etc. Das bedeutet bei 60 qm einen Zwingerpreis von 2880 €, also insgesamt 11.520 €.
Das Geld für den ersten Zwinger ist bereits zusammengekommen und nun geht es um den Aufbau der restlichen Zwinger.
Jeder Euro zählt und kann uns dabei helfen, den in dem öffentlichen "Tierheim" sitzenden Hunden das Leben zu retten, die ohne diese Hilfe keine Chance haben dort lebend rauszukommen. Im Namen der rumänischen Fellnasen ein herzliches Dankeschön für jede Spende!

2. Kastrationen vor Ort:
Wir müssen das Problem vor Ort lösen und können nicht alle Hunde nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz retten – wir arbeiten daran und brauchen Hilfe! Wir organisieren wieder eine Kastrationsaktion und viele Rumänien haben dafür bereits ihre Hunde angemeldet. Wir versuchen diese Aktionen über Spenden zu finanzieren, weil vor Ort keiner Geld für eine Hundekastration ausgibt, die meisten Leute in Slatina sind dafür zu arm.
Wir möchten nun vor Ort einen Operationsaal einrichten, um ständig Kastrationen durchführen zu können und die Hunde vor Ort gut versorgen zu können. Für den Kastrationssaal brauchen wir dringend folgende Gegenstände:
- Behandlungstisch aus Edelstahl
- Hundebiss-Schutzhandschuhe
- Spezialkleidung für die Helfer, Kittel ect.
- Röntgengerät und Röntgenbildbetrachter
- Überwachungsmonitor bei Operationen: 750 €

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten