Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Multimedialer Tierrechtsinfostand - Tierschutz Umweltschutz Nachhaltigkeit

Kiel, Deutschland

Multimedialer Tierrechtsinfostand - Tierschutz Umweltschutz Nachhaltigkeit

Fill 100x100 bp1510911791 20170906 192351

multimedialer&interaktiver Infostand für Tierrecht, Tierschutz, Umweltschutz

Marcel S. von KITZ e.V. - Initiative für TierrechteNachricht schreiben

 Die "Kieler Initiative für Tierrechte und eine nachhaltige Zukunft" KITZ e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der neue Wege bestreiten will und mit nicht ganz so klassischen Aktionen auftritt, um die Bevölkerung zu erreichen.

Dieses Projekt wird aufgrund seines zu erwartenden Erfolgs durch eine Stiftung zu 50% mitfinanziert. Zur Finanzierung unseres Anteils sind wir weiterhin auf Spenden von Ihnen angewiesen.

Aktuelles Projekt: Multimedialer Tierrechtsinfostand
3 Rahmen, 3 große Bildschirme (50 Zoll+), angeordnet in einem Drei- bzw. Viereck als Aufsteller in Fußgängerzonen etc. Auf diesen 3 Bildschirmen werden eigens angefertigte Videos und Bilder gezeigt, die auf die Umstände und Folgen des vorherrschenden Konsums und die Missstände in der Tierhaltung zur Nahrungsmittel- und Kosumgüterproduktion aufmerksam machen und Lösungen aufzeigen, wie man sich gegen Tierausbeutung und Umweltverschmutzung, und für Tierrechte, Tierschutz und Nachhaltigkeit stark machen kann.

Neben den 3 Bildschirmen kommt eine vierte Seite als interaktiver Part hinzu. Hier haben PassantInnen/Interessierte die Möglichkeit weitere Informationen einzuholen, ohne dass sich diese dabei beobachtet und unter Druck gesetzt fühlen könnten. Denn alle Informationen erhält man an dieser "Station" des Infostands über Touch-Bildschrime, die selbst bedient werden können. Angedacht ist weiter eine "audio-guided" Tour. Da Fußgängerzonen nicht allzulaut beschallt werden dürfen und nicht jede/r im Vorbeigehen gleichermaßen interessiert ist, soll man sich hier selbst für sich nähere Ausführungen zu Videos erklären lassen. Mit Kopfhörern kann man sich ungestört den Informationen widmen, die in den Videos aufgezeigt werden. Es wird Material z.B. zu Fleisch, Milch, Eiern, Pelz etc. geben, was man sich dann anschauen und anhören kann. 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten