Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Kastrierung, Versorgung herrenloser Katzen der Tierschutzschule e.V.

Hammelburg, Deutschland

Kastrierung, Versorgung herrenloser Katzen der Tierschutzschule e.V.

Fill 100x100 default

Tierschutzschule e.V., (gegründet 1955) kümmert sich um Kastrationen und Weiterversorgung herrenloser Katzen sowie Hilfe beim praktischen Tierschutz. Förderung des Jugendtierschutzes.

M. Friedl von Tierschutzschule e.V.Nachricht schreiben

Seit 60 Jahren bemüht sich die Tierschutzschule e.V., (gegründet 1955) um Kastrationen und Weiterversorgung herrenloser Katzen sowie Hilfe beim praktischen Tierschutz vor Ort und bundesweit.

Aufgaben der Tierschutzschule :
- Förderung der Jugendarbeit im Tier-, Natur- und Umweltschutz
- Schulungen für Leiter einer Tierschutzjugendgruppe
- Projekte zum richitgen Umgang mit Tieren
- Erziehung zur Tierliebe
- Unterrichtsmaterial für Schulen
- Organisationen von Seminaren und Aktionen
- Ausrichtung von Landesjugendtreffen in Bayern
- Informationsveranstaltungen.
- Unterstützung der Tierheime
Die Hauptthemen der vergangenen Jahre waren Artenschutz, Zoo- und Zirkustierhaltung, Massentierhaltung, Tierversuche, Pelztierhaltung, Regenwaldproblematik, Tierleid weltweit, Tierschutz im Einkaufskorb u.v.m.
Außerdem werden die Jugendlichen bei verschiedenen Exkursionen praktisch über die Tierschutzproblematiken aufgeklärt. Jährlich übernehmen wir die Hilfe bei den Krötenwanderungen.

Wir bitten um Spenden, damit wir unsere weitere wichtige Arbeit weiterführen können! Jährlich benötigen wir eine sehr große Summe dafür.

Unser Wahlspruch:
Was bei der Tierschutzarbeit versäumt wird, ist später auch mit großem Einsatz von Geld und Arbeit kaum wieder nachzuholen. Wer als Kind gelernt hat, die Tiere artgemäß zu pflegen und zu halten, sich für sie einzusetzen, wird dies auch später tun. Unkenntnis ist eine der Hauptursachen für Tierquälerei.


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten