Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Futtertafel für bedürftige Tierhalter

Fill 100x100 default

Wir möchten eine artgerechte Haltung der Haustiere sichern von bedürftigen Tierhaltern sichern und eine evtl. Abgabe ins Tierheim oder gar das Aussetzen der Tiere verhindern, indem wir eine Futtertafel für Haustiere eröffnen.

C. Decherdt von Tierschutzverein Bochum, Hattingen u. U. e.V.Nachricht schreiben

Konzept zur Eröffnung einer Futtertafel für bedürftige Tierhalter
Hartz IV soll nur die Grundversorgung für den Menschen garantieren. Was aber, wenn zum alten Leben auch Haustiere gehörten? Futter und Tierarztkosten sind jetzt ein riesiges Problem. Um hier vorbeugenden Tierschutz zu gestalten, möchten wir gerne eine Futtertafel für bedürftige Bochumer und Hattinger Bürger eröffnen. Unsere tägliche Arbeit im Tierheim zeigt uns, dass viele bedürftige Menschen oft nicht mehr weiter wissen und sich dann schweren Herzens von ihrem Tier trennen müssen. Wo landen diese Tiere? Sie werden in unserem Tierheim abgegeben oder schlimmsten Falls einfach ausgesetzt. Hier ist Hilfe von unserem Tierschutzverein gefragt. Da uns durchaus bewusst ist, dass der Verein es sich nicht leisten kann, die Tierarztkosten oder die Hundesteuer für die Tiere zu übernehmen, möchten wir die Hilfe auf den Zuschuss von Futter und Streu für die Tiere beschränken.
Sozial schwachen Mitbürgern sollen unbürokratisch in der Futterausgabestelle, in abgepackten oder zusammengestellte Paketen, Rationen für max. 14 Tage bereitgestellt werden. Die Tierhalter werden somit nicht ganz aus der Verantwortung genommen. Bei Futterdosen wird die Banderole entfernt, um sicher zu stellen, dass das Futter nicht weiterverkauft wird oder aber von den Tierbesitzern auf andere Futtermarken bestanden wird.
Bezugsberechtigt sind Personen, die im Besitz eines Bochumer oder Hattinger Passes, ALG – II – Bescheides, Rentenbescheides (unter 600,-- Euro Rente), Grundsicherungsbescheides oder ähnlichem sind und diesen uns als Nachweis erbringen. Dies ist zu notieren und die Ablauffristen der Bewilligungen nachzuprüfen. Ausdrücklich ausgeschlossen ist die Unterstützung der Zucht von Haustieren bzw. die Unterstützung des Sammelns (Animal Hording)von Haustieren. Besitzer von neu angeschafften Tieren werden von uns nicht unterstützt. Jeder Bedürftige bekommt sein Futter für nicht mehr als 2 Tiere, die sich in seinem Eigentum befinden. Es muss hier ein Beleg vorgelegt werden (Impfpass, Kaufvertrag, Steuerbescheid), dass er Eigentümer des Tieres ist.
Um die Tierhalter auch kompetent und fachlich beraten zu können, wird die Ausgabe von den Mitarbeitern des Tierheims gewährleistet. Der Tierhalter verpflichtet sich, das Tier alle zwei Monate bei den Mitarbeitern vorzustellen. Somit können die Pfleger schauen, ob mit dem Tier, augenscheinlich alles in Ordnung ist. Eine Beratung hinsichtlich der Ernährung, Erziehung und Haltung der Tiere ist somit gegeben. Eventuell ist es bei bestimmten Fällen (Unsauberkeit, Verhaltensauffälligkeiten) sogar möglich, Hausbesuche zu machen . Somit sieht man dann auch die Wohnverhältnisse des Tieres und kann auch hier zum Wohle des Tieres beratend zur Seite stehen. Als Futter und Sachspenden dienen jegliche Spenden, die das Tierheim nicht verfüttern kann/darf.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten