Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Sauberes Trinkwasser in Indien

Fill 100x100 bp1492609596 img 4419

Wasserfilter für Indien

Mina L. von Pilgrim Vision e.V.Nachricht schreiben

Indien verfügt in weiten Teilen über unsauberes, mit Bakterien und Schadstoffen verseuchtes Grundwasser. Ungefiltert kann es zu schweren Erkrankungen führen. Wasserfilter in Indien sind daher ein unentbehrlicher und wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens und man findet sie in größeren Städten schon fast überall. Doch noch immer leiden und sterben jedes Jahr Tausende Menschen in Indien an Durchfallerkrankungen und Cholera durch unsauberes Wasser.

In den Dörfern:
600 Millionen Inder leben auf dem Land. Oft kann sich die arme Landbevölkerung die Wasserfilter nicht leisten, zumal die logistische Versorgung mit Wasser auf dem Land teilweise noch sehr schwierig und rückständig ist. Das Etablieren von Wasserfiltern in diesen Regionen Indiens ist besonders wichtig und wird die Sterblichkeitsrate reduzieren, und der Bevölkerung eine Grundlage geben. Die Wasserfilter sind flexibel auf jeweilige Umstande anzupassen. Sie können zum Beispiel direkt an vorhandene Wasseranschlüsse in Häusern, oder an Brunnen und in Wassertanks montiert werden.


In Schulen:
Vor allem fokussieren wir uns auf die Installation von Filtern in Schulen. Sie ist besonders notwenig, weil die Kinder und Jugendlichen an indischen Schulen den ganzen Tag keinen weiteren Zugang zu Trinkwasser haben. Hunderte von Schüler können durch einen Wasserfilter nachhaltig profitieren und haben tagsüber sauberen Zugang zu Wasser. Wir arbeiten auch daran, Kindern früh durch Bildungsprogramme die Wichtigkeit von sauberem Wasser nahe zu bringen.


Mobile Wasserstationen:
Mithilfe großer Maschinen, die Grundwasser direkt filtern und täglich 2000 Liter Wasser bereit stellen können, können wir Menschen, die keinen anderweitigen Zugang zu sauberem Wasser haben, auch mobil helfen, indem wir 20l Wasserkanister an Bedürftige wie z.B. Obdachlose verteilen, was besonders im indischen Sommer und der starken Hitze eine große Entlastung für viele Menschen wäre.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten