Schutz für MenschenrechtsaktivistInnen

Ein Hilfsprojekt von „peace brigades international Deutscher Zweig e.V.“ (pbi D.) in Hamburg, Deutschland

Dieses Projekt kann zur Zeit keine Spenden empfangen. Bitte versuche es morgen wieder oder frage beim Verantwortlichen des Projektes nach.

51 % finanziert

pbi D. (verantwortlich)

pbi D.
In vielen Ländern werden Menschen, die sich für Menschenrechte, Demokratie und Gerechtigkeit einsetzen, zu Opfern von Verfolgung und Gewalt. Durch Einschüchterungen sollen sie dazu gebracht werden, diese wichtige Friedensarbeit einzustellen.
peace brigades international (pbi) setzt sich für den Schutz von MenschenrechtsverteidigerInnen in Konfliktregionen ein. Zurzeit ist pbi in Mexiko, Guatemala, Kolumbien, Nepal und Indonesien tätig. Auf Anfrage entsendet pbi internationale Freiwilligenteams, die diese Menschen unterstützen und begleiten. Begleitet werden zum Beispiel Frauenorganisationen, Umweltorganisationen, AnwältInnen und Familienangehörige von Gewaltopfern. In besonders kritischen Situationen sind die pbi-Freiwilligen rund um die Uhr präsent, um die bedrohten Personen durch ihre Anwesenheit zu schützen.
Auf internationaler Ebene berichtet pbi über die Situation der MenschenrechtsaktivistInnen in den Projektländern. Durch Veranstaltungen, Partnerbesuche und Artikel, z.B. im pbi-eigenen Rundbrief, sensibilisiert pbi die Öffentlichkeit für das Thema Menschenrechte. Dabei baut pbi ein Netzwerk von politischen UnterstützerInnen auf, die die Situation beobachten und Druck ausüben.
Dieses Zusammenspiel von verschiedenen Ebenen der Begleitung (körperlicher Präsenz im Projektland und Verbreitung dieser Themen in der Öffentlichkeit) gewährleistet den Schutz der pbi-Freiwilligen und der begleiteten MenschenrechtsaktivistInnen. Denn potentielle AngreiferInnen scheuen die internationale Aufmerksamkeit. Die Organisation und AktivistenInnen genießen dadurch mehr Handlungsfreiraum, weshalb pbis Motto lautet: „making space for peace“.
Helfen Sie auch, die Arbeit von MenschenrechtsaktivistenInnen in Konfliktgebieten mit einer Spende zu stärken und zu unterstützen.

Weiter informieren:

Ort: Hamburg, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an pbi D. (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …