Schulbücher und Revisionbooks für bedürftige Kinder in Mtongwe (Kenia)

Ein Hilfsprojekt von „Harambee Deutschland e.V.“ (Brigitte H.) in Mtongwe (Mombasa County), Kenia

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

Brigitte H. (verantwortlich)

Brigitte H.
Ein eigenes Schulbuch zu besitzen ist in Kenia nicht selbstverständlich. Meist teilen sich mehrere Kinder ein Buch. Die Nutzung daheim ist oft nicht möglich. Das Lernen wird dadurch enorm erschwert. 
Besonders hilfreich vor Prüfungen sind die Revisionbooks. Diese geben einen Querschnitt durch alle Fächer oder für einzelne Fächer. Darin wird der Stoff eines Jahres "wiederholt". Die Kinder lieben diese Bücher ganz besonders, können sich die Anschaffung meistens leider nicht leisten.
Wir möchten gerne den bedürftigsten Kindern ein eigenes Schulbuch pro Schulfach oder auch ein Revisionbook für das Fach mit den schlechtesten Noten ermöglichen. Wir freuen uns über jede noch so kleine Spende. Die Kinder werden sich freuen!

Unser Verein, Harambee Deutschland e.V., wurde 2004 gegründet und unterstützt neben drei anderen Projekten die Harambee Gardens School in Mtongwe (ca. 500 Schüler). Mtongwe ist eine sogenannte Slum-Siedlung in Kenias Küstenprovinz, Nähe Mombasa. Die Bevölkerung ist zum größten Teil ohne Ausbildung und Arbeit. Durch unser Schulpatenschaftsprojekt konnten wir über 400 Kindern eine Patenschaft vermitteln, inkl. Porridge und einer warmen Mahlzeit pro Tag. Mit dem Geld der Schulpatenschaften werden die laufenden Kosten für den Schulbetrieb gerade so gedeckt.
 
Schulbildung in Kenia: Die 8-jährige Grundschulbildung  ist seit 2003 in Kenia an staatlichen Schulen kostenlos, doch nur ca. 87 Prozent der Kinder besuchen die Grundschule. Es mangelt an Klassenzimmern und qualifiziertem Lehrpersonal. Viele Kinder brechen die "kostenlose" öffentliche Primarschule vor der 8. Klasse ab, denn in der Schule benötigt man Schuluniformen, Schuhe, Bücher, Stifte und Hefte - das ist für viele Familien zu teuer. Die öffentlichen Schulen sind überfüllt. Es gibt nicht genügend Bänke für alle Schüler. Private Schulen dagegen sind teuer, oft aber besser ausgestattet. Lehrer werden meist besser bezahlt und sind besser ausgebildet. Nach 8 Jahren Schule entscheidet sich nach einer zentralen staatlichen Prüfung, wer die Sekundarschule besuchen darf. Viel bessere Noten erreichen die Schüler von privaten Schulen und haben damit den besseren Start an den Sekundarschulen.

Aus den o.g. Gründen möchte unser Verein die Harambee Gardens School weiterhin bei allen dringend notwendigen Maßnahmen unterstützen - den Schulbetrieb sichern, die Lehrer zufriedenstellen, das Lern- und Leistungsniveau erhöhen. Wir wünschen uns, dass "unsere" Kinder einen wichtigen Beitrag zur zukünftigen Entwicklung ihres Landes beitragen können. 

Vielen Dank für Deine Unterstützung unserer Vorhaben!

Brigitte H. 
Vorsitzende des Vorstandes

Weiter informieren:

Ort: Mtongwe (Mombasa County), Kenia

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Welch ein Glück dieses Mädchen hat! Sie erhielt ein Revisionbook, finanziert von ihrem Paten. Man sieht richtig, wie sie sich über ihr eigenes Buch freut.

    Hochgeladen am 08.05.2017

  • Auch diesem Jungen ist die Freude über das Geschenk seines Paten anzusehen. Gerne möchten wir alle Kinder der Schule so lachen sehen.

    Hochgeladen am 24.02.2017

  • Dieser Junge freut sich über die Sonderspende seines Paten (02/2017)

    Hochgeladen am 24.02.2017

  • Freude über sein neues Revision Book - eine Sonderspende seines Paten (02/2017)

    Hochgeladen am 24.02.2017

  • Bücher für die Kinder der class 2 im Jahr 2016

    Hochgeladen am 05.01.2017