Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Futter für Tierhalter in Not

Paderborn, Deutschland

Finanziert Futter für Tierhalter in Not

Fill 100x100 img 20160510 181002 1

PaderFutterNapf e.V. ist die erste Tiertafel in Paderborn. Wir engagieren uns für Tierhalter, die wegen einer finanziellen Notlage nicht mehr die Geldmittel aufbringen können, ihr Haustier ausreichend zu verpflegen und helfen ihnen mit Futterspenden

Wilfried F. von PaderFutterNapf e.V.Nachricht schreiben

Wir, der PaderFutterNapf e.V., engagieren uns für Tierhalter, die wegen einer finanziellen Notlage nicht mehr die Geldmittel aufbringen können, ihr Haustier ausreichend zu verpflegen,

Unser Ziel als Tiertafel ist es, dass kein Haustier in Paderborn mehr hungern oder abgegeben werden muss, weil eine finanzielle Notlage eingetreten ist!

• Wir sammeln Futter und verteilen dieses an bedürftige Tierhalter.
• Mit Spendengeldern kaufen wir das Futter bei unseren Partnern
• Wir (Vorstand und Mitglieder) arbeiten komplett ehrenamtlich
• Wir finanzieren uns ausschließlich aus freiwilligen Spenden

Unsere Unterstützung gilt für Hunde, Katzen, Nager und Vögel.
Wir unterstützen nur die Tiere, die vor Eintritt der Notlage schon im Haushalt vorhanden waren.
Nach Eintritt der finanziellen Notlage neuangeschaffte Tiere können wir leider nicht unterstützen. Dazu gehören neben gekauften und geschenkten Tieren auch zugelaufene, gefundene oder gerettete Tiere.

Gerne stehen wir aber dann auch zur Seite, wenn es um die Beratung bei der Wahl des richtigen Futters, die Pflege des Tieres, Vermittlung bei Notfällen oder auch die tierärztliche Versorgung geht.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten