Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Potsdam-Konvoi - Initiative für Solidarität mit Menschen auf der Flucht

Fill 100x100 default

Potsdam-Konvoi ist eine Initiative von Ehrenamtlichen und sammelt Spenden um direkt vor Ort personell aktive Hilfe leisten zu können sowie hier politische Arbeit zu leisten.

Richard J. von CULTUS UG - freiLand PotsdamNachricht schreiben

English

Vielleicht erinnern Sie sich noch an die Bilder von den hunderten Zelten des Flüchtlingslagers Idomeni in Griechenland. Dort leisteten wir vor anderthalb Jahren unseren ersten ehrenamtlichen Einsatz als Helfer*innen. Auch nach der Auflösung von Idomeni sind die Bedingungen von Flüchtlingen in Griechenland menschenunwürdig. Wir sind immer noch vor Ort um humanitäre Hilfe auf der Insel Lesbos und in Athen zu leisten, denn die staatliche Versorgung reicht bei weitem nicht aus. Im Folgenden möchten Ihnen erzählen, wie es den Geflüchteten in Athen und auf der Insel Lesbos heute geht, was wir dort in diesen Tagen bei unserer Arbeit erleben und warum diese Menschen auf Ihre Unterstützung angewiesen sind.
Was wir tun:

Wir solidarisieren uns mit den Menschen, die in Griechenland oder Serbien ihre Flucht beenden mussten und versuchen, ihre Selbstorganisation zu unterstützen und ihre humanitäre Situation durch Direkthilfe zu verbessern. In Deutschland leisten wir politische Arbeit für eine beschleunigte Aufnahme und sichere Fluchtwege. Die aktuelle Aktion „Stuck in Greece“, bei der Familien gesucht werden, die zwischen Griechenland und Potsdam zerrissen sind, ist eine Folge der Beschlüsse der Stadtverordnetenversammlung vom Dezember 2016, Familienzusammenführungen zu unterstützen und das Relocation-Programm endlich voranzutreiben.

Konkret bedeutet das:

  • Werbung und Unterstützung von Volunteers für Einsätze von mindestens drei Wochen
  • Fundraising und Soli-Aktionen zur Finanzierung der Einsätze
  • Bedarfsorientierter Einsatz der Spendengelder in Griechenland
  • politische Arbeit um die Aufnahme Geflüchteter in Deutschland zu beschleunigen
  • Suche von Familien, die zwischen Griechenland und Deutschland zerrissen sind und Unterstützung der Einreise aus Griechenland
  • Öffentlichkeitsarbeit mittels Vorträgen, Infoständen, Flashmob, öffentlichen Sachspenden-Sammelaktionen, Gesprächen mit Politiker*innen, Beteiligung bei Demonstrationen, Mahnwachen,
  • Vernetzungsarbeit

Und falls ihr selbst einen Einsatz plant oder uns bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen wollt, setzt euch gern mit uns in Verbindung – wir freuen uns auf euch!
www.potsdam-konvoi.de

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten