Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

YOUnited - Jugendkulturarbeit für Menschenrechte und Demokratie

Berlin, Deutschland

YOUnited - Jugendkulturarbeit für Menschenrechte und Demokratie

Fill 100x100 default

Um Vorurteile abzubauen und junge Menschen gegen menschenverachtende Haltungen stark zu machen, braucht CI ideelle und finanzielle Unterstützung.

P. Wiechmann von Cultures Interactive e.V. Nachricht schreiben

In Zeiten von stärker werdenden populistischen, ausländerfeindlichen und extremistischen Bewegungen ist es wichtig an möglichst vielen Orten jugendgerechte Diskussionen zu ermöglichen, Erfahrungen und Meinungen zu erfragen, neue Positionen einzubringen und menschenverachtende Haltungen zu irritieren. „Festsitzende Vorurteile kann man nur bedingt abbauen, aber viele Jugendliche lassen sich in unseren Workshops auf Perspektivwechsel ein und sind bereit ihre Meinung auch mal zu ändern.“, so Silke Baer, eine der Gründerinnen von CI. Um Vorurteile abzubauen und junge Menschen gegen menschenverachtende Haltungen stark zu machen, braucht CI ideelle und finanzielle Unterstützung.

CI möchte jugendkulturelle Workshops und Projekttage in Jugendklubs, Schulen und Einrichtungen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zum Thema „Menschenrechte, Flucht und Asyl“ und Begegnungsworkshop mit einheimischen und geflüchteten Jugendlichen in möglichst vielen Bundesländern durchführen. Dazu bildet der Verein bundesweit Teams für Nord-, Ost-, West- und Süddeutschland aus, die in der Lage sind coole Jugendkulturarbeit (z.B. Graffiti, Rap, Skateboarding, Percussion, Video) in Treffs und Schulen mit klaren Menschrechtshaltungen zu verbinden.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten