Zora: Selbstorganisierte Jugendarbeit, gelebte Solidarität

Ein Hilfsprojekt von „Soziokulturelles Zentrum Zora e.V.“ (R. Paul) in Halberstadt, Deutschland

Jetzt spenden
Deine Spende ist steuerlich absetzbar

R. Paul (verantwortlich)

R. Paul
Die Landtagswahlen 2016 haben einen erschreckenden Rechtsruck in Sachsen-Anhalt offenbart - umso wichtiger ist es, hier in der ostdeutschen Provinz alternative Räume für gelebte Solidarität und selbstorganisierte Jugendarbeit zu schaffen und zu erhalten.

Das Soziokulturelle Zentrum Zora ist ein Verein, der jungen Menschen in Halberstadt unter dem Selbsthilfegedanken Alternativen zu einer konsumorientierten Lebensweise aufzeigt und eine vielfältige, bezahlbare und sinnvolle Freizeitgestaltung ermöglicht. Wir bieten Raum für AG-Treffen, Studi-Initiativen, selbstorganisierte und unkommerzielle Parties und Barabende, Konzerte und viele andere Ideen. Wir fördern Solidarität und organisieren Projekte, die Menschen unabhängig von sozialem Status, Herkunft oder Religion zusammen bringen.

Durch Kürzungen im sozialen Bereich und in der Jugendarbeit wurden uns schon zu Beginn des Jahres zahlreiche Gelder gestrichen, sodass wir um das finanzielle Überleben unseres Soziokulturellen Zentrums kämpfen müssen.

Um weiterzumachen, sind wir auch auf eure Hilfe & Solidarität angewiesen. Kommt zu Konzerten oder auf ein kühles Getränk vorbei, helft uns mit Soli-Auftritten eurer Band oder spendet für uns.

Jede Unterstützung ist herzlich willkommen!

Als kleines Dankeschön bekommt ihr auf Wunsch ein kleines Graffitti an unserer "Wall of Love". <3

Weiter informieren:

Ort: Halberstadt, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …
  • Hochgeladen am 10.08.2016

  • Hochgeladen am 21.06.2016

  • Hochgeladen am 21.06.2016

  • Hochgeladen am 03.05.2016

  • Hochgeladen am 20.04.2016

  • Hochgeladen am 20.04.2016

  • Hochgeladen am 02.04.2016