Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

GIC: ESS - Das Entwicklungssystem für Stationsleitungen im Krankenhaus

Hagen, Deutschland

GIC: ESS - Das Entwicklungssystem für Stationsleitungen im Krankenhaus

Fill 100x100 default

Das Projekt dient der Weiterentwicklung von Führungskräften der Gesundheits- und Krankenpflege. Stationsleitungen erhalten wertvolle Unterstützung bei der täglichen Herausforderung zwischen Vorgesetztem, Mitarbeiter und Patienten.

A. Schellig von Katholisches Krankenhaus Hagen gem GmbHNachricht schreiben

Unser Projekt Online-Entwicklungsystem für Stationsleitungen befasst sich mit der Digitalisierung und Individualisierung von Lernprozessen für Führungskräfte. Wir begegnen dem Fachkräftemangel durch zeitlich und örtlich entkoppelte Qualifizierung der Mitarbeitenden. Die Fachkräfte erfahren so Unterstützung für ihren Alltag und bleiben gesund!

Im Folgenden stellen wir Ihnen kurz vor:
• Inhalte
• Methodik und
• Konzept …

…der alltagsintegrierten Führungskräfteentwicklung für Stationsleitungen im Krankenhaus, kurz: Entwicklungssystem für Stationsleitungen (ESS).

Der teilnehmende Mitarbeitende fühlt sich begleitet!
Im Verlauf des Entwicklungssystems hat jeder Teilnehmende insgesamt 3 telefonische Coachings á 45 Min. zur Verfügung.
Die Grundidee hierbei ist, dass jeder beim Praxistransfer oder besonderen Herausforderungen im beruflichen Alltag individuelle Unterstützung erhalten kann.
Die Coaches sind jahrelang erfahrene Begleiter von Leitungskräften in der Pflege.

Die Online Einwahl ist möglich unter www.gesund-und-stark.com

Dies ist das digitale Lernzentrum. Dort findet der Teilnehmende unsere Moodle-Lernplattform mit Inhalten zum Lesen und interaktiven Bearbeiten.
Die Lernbausteine ICH – TEAM – ORGA sind modulartig angeordnet und man kann sich beliebig oft und beliebig intensiv mit den Inhalten beschäftigen. Die Inhalte, die den User interessieren und die er/sie bearbeiten möchte sind frei wählbar.
Auch kann gewählt, von wo aus gelernt werden soll: Am Dienst-PC, Heim-PC oder vom Tablet/Smartphone aus.

Die Grundidee
Online lernen geht wann und wo man will.
Aber: Die Lernmappe und der PC sprechen nicht mit dem Teilnehmenden. ;-)
Die moderierten Lerntreffen finden zusammen mit einigen der Kolleg/Innen sowie einem Coach (als Moderator) statt. Gemeinsam erarbeiten diese Fallbeispiele, beantworten Fragen und die Mitarbeitenden geben sich wechselseitig Tipps und Unterstützung. Die Lerntreffen dauern jeweils 6 Stunden.

Lernpartnerschaft

Während der Laufzeit besteht die Möglichkeit, sich mit einem Lernpartner auszutauschen, konkret heißt das – die praktische Umsetzung des online-Erlernten findet statt, Vorgehensweisen für das Team oder mit anderen Berufsgruppen können Themen sein. Man hilft sich gegenseitig. Dauer, Umfang, Häufigkeit und Themen legen die Teilnehmenden individuell fest!
Wichtig: Lerntreffen und Lernpartnerschaft sind freiwillig! Wenn sie eingegangen werden, sind sie jedoch verbindlich.

Motivation und Lernzielkontrolle mittels Durchführung von Tests
Die Tests in den jeweiligen Modulen dienen der Lernzielkontrolle. Die Teilnehmenden erhalten dadurch Feedback zu Ihrem Lernstand und werden weiter motiviert, sich mit den Inhalten zu beschäftigen.
So sollen im Verlauf des System 75 % der angebotenen Tests bestanden werden – damit hat jeder eine Wahlmöglichkeit, welche Inhalte sich erarbeitet werden wollen. So kann man alle Tests absolvieren, muss es aber nicht!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten