Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

E-Bike-Parkplatz für unsere Schule

Fill 100x100 default

E-Bike Pedelecs Fahrräder Stellplatz Parkmöglichkeit mit Auflademöglichkeit für Akkus. Ziel ist eine umweltfreundliche Mobilität für Schüler und Lehrer zu fördern, um CO2-Ausstoß, Lärm, rückständige Mobilität mit dem Pkw zu minimieren und +Gesundheit

A. Luckert von Freundeskreis Johannes-Wagner-SchuleNachricht schreiben

e-Bike-Parkplätze
für die Schüler und Mitarbeiter der Johannes-Wagner-Schule

Ausgangslage:
Unser bisheriger Fahrradständer mit nur 15 Parkmöglichkeiten für die ganze Schule reicht in den Sommermonaten bei weitem nicht für alle Fahrradfahrer aus, da die Anzahl der Fahrradfahrenden jährlich zunimmt.
Hinzu kommen in den letzten Jahren vermehrt E-Bike-Fahrer. Diese finden weder einen sicheren und wettergeschützten Abstellplatz, noch eine Lademöglichkeit für einen leeren Akku vor.
Viele Schüler und Mitarbeiter interessieren sich für den Kauf eines E-Bikes, damit sie so zur Schule fahren können. Voraussetzung ist, dass diese Investition geschützt und langfristig praktikabel ist.

Unser Ziel ist es, dass
• die Schule neue Fahrradparkplätze bekommt. Diese sollen überdacht sein, um die Fahrräder vor dem Regen/Rost zu schützen. Hinzu sollen Parkplätze, an den E-Bike oder E-Scooter geparkt werden können, die abgeschlossen werden können, damit die teureren Fahrzeuge sicher sind und unkompliziert aufgeladen werden können.
• das Fahrradfahren in jeglicher Form gefördert wird, damit pro Kilometer gg. dem PKW ca. 140g CO2 eingespart werden kann, was erheblich unser Klima schützt. Durch die Unabhängigkeit vom Treibstoff werden fossile Energieressourcen geschont und kann auch der Wertewandel im Energiesektor vorangetrieben werden.
• das Fahrradfahren die Gesundheit und Lebensfreude aller Schüler und Mitarbeiter verbessert. Es verbessert die körperliche Fitness, baut Stress ab, beugt Herzinfarkte, Arthrose und Diabetes vor und sorgt für eine längere Lebenserwartung. Die Welt wird intensiver als im Bus oder Auto wahrgenommen, macht durch mehr Tageslicht munterer und leistungsfähiger für den Tag in der Schule.
• das Radfahren auch für Andere gut ist. Es erzeugt keinen Lärm, führt zu weniger Staus und Verspätungen und entlastet die Parkplatzsituation. Es benötigt nur ein Achtel der Infrastruktur sowie -kosten und erzeugt keine schädlichen Abgase.
• wir auch die Elektromobilität fördern wollen, da sie durch deren größere Akzeptanz ein essentieller Faktor einer sektorübergreifenden und umfassenden Energiewende darstellt.
• die veränderte Mobilität ein Wegbereiter für neue Technologien im Fahrzeugbereich sein wird.
• auch unsere Mitarbeiter in der Beratung für hörgeschädigte Kinder in Regelschulen ihre Besuche mit E-Bike oder E-Scootern von der Schule aus durchführen können (JobRad / Dienst-E-Bikes).
• wir mit unseren Parkplätzen mit gutem Beispiel in die Zukunft voran gehen können.
• durch die direkte Einspeisung von elektr. Energie durch Photovoltaikmodule unsere Schüler im höchsten Maße die umweltfreundliche Energieübertragung nachvollziehen lassen können.

Wir wollen deshalb min. 30 überdachte Parkmöglichkeiten mit einer sicheren und stabilen Fixierung der Fahrräder sowie Möglichkeiten zum Aufladen von E-Bike und Pedelecs (evtl. e-Scooter) bauen.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140