Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Hanseatic Help e.V. | Hilfstransporte: Hanseatische Hilfe für Krisengebiete

Moria, Griechenland

1 / 10

Hanseatic Help e.V. | Hilfstransporte: Hanseatische Hilfe für Krisengebiete

Moria, Griechenland

Hanseatic Help Hilfstransporte. Unkomplizierte und schnelle Hilfe, die ankommt. #EinfachMachen

Ingrid Ernst von Hanseatic Help e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Hilfstransporte in die globalen Krisenregionen Als Hanseatic Help sammeln, sortieren und verteilen wir seit fünf Jahren Spenden an Hilfsbedürftige. Unser Fokus ist in erster Linie lokal, in und um Hamburg. Aber all die guten Sachen, die in Hamburg auf absehbare Zeit nicht gebraucht werden, versenden wir in Zusammenarbeit mit anderen Humanitären Hilfsorganisationen in Krisengebiete, wo diese sehr dringend benötigt werden.

Hilfe die ankommt In den letzten fünf Jahren haben wir mittlerweile mehr als 200 Hilfstransporte in Krisengebiete versenden können. Und da wir bei jedem Transport möglichst viel mitschicken wollen, fahren wir nicht einfach Paletten auf einen LKW, sondern nutzen den Platz voll aus. Mit gutem „Karton-Tetris“ passen in einen 40-Tonner mehr als 1000 prall gefüllte Kartons.

Wo wir geholfen haben Über 200 Hilfstransporte konnte Hanseatic Help bisher verschicken. Zum Beispiel in Flüchtlingscamps in Griechenland und dem Irak. In den Libanon, nach der verheerenden Explosion. Nach Osteuropa bis sogar Haiti.

Hierfür benötigen wir Deine Hilfe.  Für die Finanzierung der Transporte sind wir auf Spenden angewiesen. Das komplette Handling eines Containers oder LKWs kostet - je nach Zielregion - zwischen 4.000 und 8.000 Euro. Mit jedem Hilfstransport können bis zu 10.000 Menschen mit dringend benötigter Kleidung versorgt werden.
Zuletzt aktualisiert am 18. September 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über