Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Sächsischer Mt. Everest Treppenmarathon

Radebeul, Deutschland

Beendet Sächsischer Mt. Everest Treppenmarathon

Fill 100x100 bp1509181015 familie

Wenn es eine Krankheit gibt, die es Kindern unmöglich macht Treppenstufen zu bewältigen ist ein Treppenlauf prädestiniert für ihre Bekämpfung Spendengelder zu sammeln. Es gibt diese Krankheit, es gibt diesen Lauf: nun brauche ich eure Spenden!

Jan P. von kleine GROßE Helden e.V.Nachricht schreiben

Mit Willen und viel Training kommt man über 10km, 21 km und vielleicht auch über einen Marathon. Um einen Doppelmarathon über 39.700 Treppenstufen und einem Höhenunterschied von 8.848m über 24 h zu überstehen braucht es zusätzlich noch Leidenschaft und eine Mission. Diese Mission habe ich in der Unterstützung des Vereins "kleine Große Helden e.V." gefunden, die sich dem Kampf gegen die Muskelschwunderkrankung (Muskeldystrophie) des Typs Duchenne verschrieben hat. Der Verein wurde von Freunden ins Leben gerufen, da in unserem Freundeskreis eine Familie von diesem Schicksal betroffen ist. Die Duchenne-Muskeldystrophie beginnt im Kleinkindalter mit einer Schwäche der Becken- und Oberschenkelmuskulatur, schreitet rasch voran und endet, meist im jungen Erwachsenenalter, sobald die Herz- und Atemmuskulatur abgebaut wird.
Ein frühes Symptom ist die Unfähigkeit der Kinder alleine Treppenstufen zu bewältigen. Aus diesem Grund ist der Spitzhaus Treppenlauf prädestiniert, um auf die Krankheit und den Verein aufmerksam zu machen und Spendengelder zu sammeln.
Meine Bitte ist, dass man mich symbolisch sponsort,. Der Verein hat eine Administrationsquote von 0%, 100% der Spenden gehen somit direkt in die Erforschung der Krankheit und an die betroffenen und bedürftigen Familien.
Wer sich nun fragt, wie viel er spenden soll, hier ein par Anregungen:
1 Cent pro Treppenstufe: 397€
1 EURO pro hoch & runter: 100€
1 EURO pro km: 84,40€
1 EURO pro Stunde: 24€
alles was ihr habt oder so viel wie ihr entbehren könnt. Jeder EURO zählt!.

Für weitere Infos:
http://www.kleine-grosse-helden.de/
http://www.treppenmarathon.de/

Besten Dank, Jan

Im unwahrscheinlichen Falle, dass ich es nicht schaffe die 100 Runden zu absolvieren, wird die Spende natürlich nicht erstattet. Das Ganze ist ja schließlich für einen guten Zweck!! Ich gebe aber alles was ich hab!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten