Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Neue Unterkunft für das DRK Grefrath

Grefrath, Deutschland

Neue Unterkunft für das DRK Grefrath

Fill 100x100 default

Das DRK Grefrath braucht eine neue Unterkunft für Sanitätsmaterial, Fahrzeuge, Erste-Hilfe-Kurse und Nachwuchsarbeit. Wir leisten 10.000 Stunden p.a. im Sanitätsdienst, um uns zu finanzieren. Daneben bitten wir um Ihre Spende. Danke!

C. Kappenhagen von DRK OV Grefrath e.V.Nachricht schreiben

Für unsere Arbeit benötigen wir Räumlichkeiten. Derzeit nutzen wir zwei Standorte, die für eine Hilfsorganisation wie das DRK nicht funktionieren:

1) Eine gemeindliche Unterkunft in Oedt an der Johannes-Girmes-Straße, in der die Arbeit des Jugendrotkreuz mit Kinder- und Jugendgruppen stattfindet. Hier führen wir auch Schulungsveranstaltungen und Vorstandssitzungen durch, lagern Material etc. Diese Räumlichkeiten sind leider nach Jahrzehnten ohne Renovierungen derart in die Jahre gekommen, dass sie für die Arbeit nicht mehr uneingeschränkt genutzt werden können.

2) Unsere sieben Fahrzeuge mit den fünf Technik- und Materialanhänger sowie die Werkstattfläche sind in einer Fahrzeughalle auf dem Gelände der ehemaligen NATO-Kaserne in Grefrath mehr schlecht als recht untergebracht. Hier haben wir z.B. weder Gas-, Strom- noch Wasser- oder Abwasseranschluss. Die Beleuchtung ermöglichen wir mit einem Dieselaggregat. Es gibt auch keine Möglichkeiten, eine Toilette zu benutzen, was insbes. für die weiblichen Helfer unzumutbar ist. Die Materiallagerung und ist in der alten und feuchten Halle ebenfalls nur eingeschränkt möglich.

Generell ist die Trennung von Unterkunft und Fahrzeughalle alles andere als ideal, weil die Ausbildung z.B. die Nähe zu den Fahrzeugen und zum Material erfordert.

Daher ist die Verbesserung der Unterbringungssituation eines der Kernanliegen des DRK, das aber durch unsere finanziellen Rahmenbedingungen einige Anstrengungen erfordert. Fördermittel für derlei Dinge gibt es nämlich leider nicht. Und auch die Beiträge der rd. 550 Grefrather Fördermitglieder, werden im Wesentlichen für die dringend notwendige humanitäre Arbeit des Roten Kreuzes, z.B. in der Flüchtlingshilfe verwendet. Die Finanzierung des Ortsvereins und einer neuen Unterkunft ruht daher im Wesentlichen auf den bezahlten Sanitätsdiensten, die wir vor Ort organisieren können und auf Ihrer den Spende!

Herzlichen Dank!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten