Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Für den Feinstaub-Sensor (SDS011) als Bastel-Kit spenden

Stuttgart, Deutschland

Finanziert Für den Feinstaub-Sensor (SDS011) als Bastel-Kit spenden

Fill 100x100 farbe online lores portrait jan 15419 340

Es werden immer mehr Feinstaub-Sensoren. Wir messen mittlerweile deutschland-, europa- und weltweit. Danke an alle Paten und Unterstützerinnen. Jetzt geht es weiter mit mehr Feinstaub-Sensoren für die Region Stuttgart. Mach mit!

Jan L. von Open Knowledge Foundation DeutschlandNachricht schreiben

Mehr Feinstaub-Sensoren!

Seit 2 Jahren messen wir mit dem SDS011 Feinstaub-Sensor die Partikelgrößen PM10 und PM2,5 und haben mittlerweile unser Ziel, 300 Sensoren für Stuttgart, erreicht. Jetzt wollen wir mehr, denn je mehr Sensoren messen, desto genauer ist das Gesamtbild der Luft. Alle die in shackspace in S-Wangen ein #airrohr basteln wollen, können hier gerne spenden und alle, die unser Engagement honorieren wollen natürlich auch.

Was ist das OK Lab Stuttgart?
Das OK Lab Stuttgart ist Teil des Programms Code for Germany der Open Knowledge Foundation Germany. Ziel des Programms ist es, Entwicklungen im Bereich Transparenz, Open Data und Citizen Science zu fördern.

Regionale Gruppen bestehend aus Designern, Entwicklerinnen, Journalisten und Anderen, treffen sich regelmäßig in Labs. Sie entwickeln Apps, die informieren, die Gesellschaft positiv gestalten und unterstützen und die Arbeit von Verwaltungen und Behörden transparenter machen.

Code a difference: Nutz‘ deine Fähigkeiten, um deine Stadt zu verbessern!

Was ist luftdaten.info?
Feinstaubalarm! In der Hauptstadt des Staus werden regelmäßig die Grenzwerte überschritten.
  • Wie kann die Luftqualität in Stuttgart gemessen und visualisiert werden?
  • Welche Auswirkungen hat das hohe Verkehrsaufkommen in Stuttgart auf unsere Luft?
  • Wie hoch ist die Belastung durch Feinstaub und Stickoxide in Wohngebieten auch abseits des berüchtigten Neckartors?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir nach, indem wir 300 Feinstaub Sensoren bauen und die Daten visualisieren. OK Lab Daten sind Open Data. Die Karte darf und soll von der Community weiter entwickelt werden.

Mehr Informationen zum Projekt luftdaten.info.

OK Lab Stuttgart
http://codefor.de/stuttgart
https://www.facebook.com/codefors
https://twitter.com/codefors

Das OK Lab trifft sich
jeden 2. Dienstag um 19 Uhr im shackspace, Ulmer Str. 255, S-Wangen und
jeden 4. Dienstag um 18:30 Uhr im Showroom im UG der Stadtbibliothek am Mailänder Platz

Alle Termine finden Sie hier:
http://www.meetup.com/de-DE/OK-Lab-Stuttgart-Meet-Up/

Noch kein Feinstaub Sensor gebastelt?
Wir bieten laufend Workshops und Bastel-Abende für Feinstaub-Messgeräte an.
Hier anmelden.