Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Nicht Geschenke, sondern Handel für Frauen in Indien! Spende f.Starthilfe

Pauri, Indien

Beendet Nicht Geschenke, sondern Handel für Frauen in Indien! Spende f.Starthilfe

Pauri, Indien

Nicht Geschenke, sondern Handel ist wichtig - Frauen im Himalaja, Indien benötigen handwerkliche Ausbildung und Basiskenntnisse im Business, um ihr Leben langfristig auf bessere Beine zu stellen. Spenden gesucht.

M. Pastore  | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Der Weg von Delhi nach Pauri ist lang. Fast zwei Tage. Immer schlechter werdende Straßen und zahlreiche Kurven. Hier hingekommen bin ich nur mit Hilfe der Karuna Social Service Society (KSSS), dem sozialen Arm der Diözese Bijnor. Die Landschaft ist einfach beeindruckend, ebenso wie die Menschen, die mich unglaublich freundlich empfangen und ihren Lebensalltag mit mir teilen. Die Kinder freuen sich, als ich ihren Kinderclub besuche. Ihre Lebensfreude, ihr Tanzen und Gesang in dieser Landschaft sind einmalig, unvergesslich. Aber da gibt es dann die andere, bittere Seite der Wirklichkeit: Die vielen Erdrutsche, Fluten, Erdbeben (2012, 2013, 2015) und die extreme Armut der Familien. Es ist schwierig den nötigen Lebensunterhalt zu verdienen - Gründe gibt es viele, u.a die fehlende Infrastruktur einerseits, die mangelnde Ausbildung andererseits. Im Durchschnitt liegt das Familieneinkommen bei 30 (!) EUR im Monat. Zusammen mit den Naturkatastrophen eine Lebensbasis, die keine Besserung in der Zukunft zulässt - wenn es nicht eine erste Hilfe von außen gibt. Von alleine werden die Menschen nichts aufbauen können und immer auf Hilfe von außen hoffen müssen. Ein kleiner funktionierender Marktplatz, an dem sie teilnehmen und dann selbst weiterbauen können, bleibt bisher ein Traum vieler.
Die großen Hilfsaktionen und Medienberichterstatter sind hier nie hingelangt.
Hier brauche ich nun deine Hilfe:
Wo? In 5 Dörfern des Duggada Blocks im Pauri Garhwal Distrikt von Uttarakhand.
Was? 30 Dorffrauen aus den 5 Dörfern (aus armen Verhältnissen) sollen ein Näh- und Strickkurs erhalten sowie in Selbsthilfegruppen organisiert auch erforderliche wirtschaftliche Kenntnisse, um später handeln/verkaufen zu können.
Wer führt das Training durch? KSSS wird die Selbsthilfegruppen aufbauen und die Grundausbildung Wirtschaftliches handeln durchführen. Die Frauen bekommen zudem ein 6 monatiges Näh- und Stricktraining. Danach soll ein Produktionszentrum aufgebaut werden, wo zunächst bestehender Bedarf an Schuluniformen das erste Einkommen bilden kann. Im Trainingszentrum werden dann auch neue Schülerinnen aufgenommen.

KSSS hat eine langjährige Erfahrung mit Frauenförderungsprogrammen in anderen Regionen. Es wird ein entsprechendes Projektteam gebildet werden.

Was denkst du? MEINST DU DU KANNST UNS HELFEN DEN FRAUEN UND IHREN FAMILIEN EINE BESSERE ZUKUNFT ZU ERMÖGLICHEN?

Bei weitern Fragen, kannst du mich gerne kontaktieren. Ich werde hier auch regelmäßig Updates posten.

Ich hoffe dass ich bald zurückkehren kann zu diesen unglaublich starken Menschen - und zu den KSSS Schwestern, die mit viel Energie ihren Job machen. Ich hoffe, dass ich mit Deiner Hilfe mit guten Neuigkeiten die Menschen dort gesund wiedersehe und mit einer Spende, die für sie dort "am Ende der Welt" eine kleine Chance auf ein besseres Leben im Himalaja sein könnte.
Zuletzt aktualisiert am 18. September 2020