Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Upcycling Initiative mit Straßenkindern in Sambia

Lusaka, Sambia

Beendet Upcycling Initiative mit Straßenkindern in Sambia

Lusaka, Sambia

Uplifting Unlimited ist eine sambische Upcycling Initiative, die mit einer Gruppe (ehemaliger) Straßenkinder aus leeren Glasflaschen Glasprodukte wie z.B. Trinkgläser hergestellt, um den Jugendlichen den Weg zurück ins Bildungssystem zu ermöglichen.

D. Wolter von Uplifting Unlimited | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Uplifting Unlimited ist eine junge aufstrebende Initiative, deren Grundidee darin besteht, Materialien, die scheinbar keinen Nutzen mehr haben, in liebevoll produzierte, handgemachte Produkte zu verwandeln.

Mit einer Gruppe (ehemaliger) Straßenkinder, die das Herz unserer Initiative darstellen, haben wir begonnen aus leeren Glasflaschen Trinkgläser, Lampenschirme und Kerzenhalter – alles in unterschiedlichen Formen, Farben und Größen – herzustellen. Durch diese Beschäftigung lernten Solomon, Caristo, Amon und Benjamin, was es bedeutet eigenständig Verantwortung zu übernehmen. Außerdem bot sich ihnen so die Möglichkeit auf einen beschiedenen Lebensunterhalt, statt darauf angewiesen zu sein auf auf der Strasse für eine Mahlzeit zu betteln. Die vier Jungs stellen die erste Generation von „Uplifting Boys“ dar. Allerdings wächst unsere kleine Familie kontinuierlich: Aktuell führen wir die zweite Generation von Teenagern – Jack und Joe – in die Produktionsprozesse unserer Glasprodukte ein.

Durch die viele Zeit, die wir mit ihnen verbringen, bietet sich uns die Chance das Vertrauen der Jungs zu gewinnen und sie so besser kennenzulernen. Ihre Lebensgeschichten sind oft geprägt durch die schwierigen sozialen und familiären Hintergründe, aus denen sie stammen, zeugen jedoch gleichzeitig von unglaublich viel Lebensfreude und ungenutztem Potenzial. Da wir glauben, dass der einzige Weg dieses Potenzial nachhaltig zu fördern in Bildung besteht, bieten wir den Jungs einen Weg zurück ins Schulsystem. Die erste Generation hat bereits ein neues Zuhause in einem nahe gelegenen Internat gefunden. Dabei stellt die Wiedereingewöhnung in ein Wertesystem, in dem allgemeine gesellschaftliche Regeln herrschen, einen Prozess dar, der von allen Seiten Geduld, Verständnis und vor allem Kompromissbereitschaft sowie guten Willen voraussetzt. Die Schulergebnisse der Jungs bestärken uns allerdings darin, den richtigen Weg gegangen zu sein: Alle vier haben ihre ersten Examen, zum Teil sogar mit Auszeichnung, bestanden. Bislang können allerdings die Produktverkäufe die Schulgebühren nicht finanzieren, weswegen wir in der Startphase aktiv auf Eure Unterstützung angewiesen sind.

Wir wünschen uns in einer Welt zu leben, in der kleine Dinge wieder wertgeschätzt werden und zweite Chancen vergeben werden – sei es für abgenutzte Materialien, die auf manchmal ganz unerwartete Art und Weise als Rohstoffe für neue Produkte fungieren können oder sei es bezogen auf die ungeheuer große Anzahl von Straßenkindern, die auf den Strassen Lusakas leben.

Wir verstehen uns nicht als Marke oder oder Firma, sondern vielmehr als eine Initiative und hoffentlich bald sogar eine ganze Bewegung mit unendlichem Potential in den Bereichen Empowerment und Education, Arts und Ambition, Upcycling und Uplifting und Reuse und Recycling. Also nimm‘ uns bei der Hand und lass‘ uns zusammen den ersten Schritt in eine fairere, ressourcenschonendere und verantwortungsbewusstere Wert gehen!
Zuletzt aktualisiert am 18. März 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über