Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Hilfe für Nepal in Notsituationen (ursprünglich Erdbeben, heute Corona)

Lalitpur, Nepal

Beendet Hilfe für Nepal in Notsituationen (ursprünglich Erdbeben, heute Corona)

Lalitpur, Nepal

Unterstützung von Menschen im ländlichen Raum nach Naturkatastrophen wie den Erdbeben 2015 sowie der Corona-Krise in diesem Jahr, um sie in dieser schwierigen Situation mit Mitteln zum Leben zu unterstützen

Katharina T. von Hatemalo - Hand in Hand für Nepal e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Ja, es ist schon ein Jahr her. Die mediale Aufmerksamkeit ist weiter gezogen. 
Erinnern wir uns: Die vielen Erdbeben im April und Mai letzten Jahres haben uns, wie bestimmt viele von Euch, sehr schockiert und betroffen. Sofort Hilfe leisten zu wollen aber an vielen Stellen nicht umgehend zu können, hat uns sehr belastet. Durch etliche Spenden haben wir jedoch schnell Wege für unmittelbare, aber auch langfristige Projekthilfe gefunden und umgesetzt!

Mit gespendeten Geldern wurden zunächst abgeschnittene Dörfer aufgesucht und mit wichtigen Gütern wie z.B. Decken, Öl, Reis & Linsen versorgt. Außerdem wurden sogenannte "temporäre Lernzentren" aus Bambus aufgebaut, die zerstörte Schulen für den Übergang ersetzten. Damit konnte sichergestellt werden, dass Kinder trotz der schwierigen Umstände zur Schule gehen konnten.

Diesen Halt - auch wenn es nur das regelmäßige Zur-Schule-Gehen ist - bietet den Kindern ein Stück Normalität und zudem einen besseren Schutz vor Kinderhändlern.

Dieses Projekt ist bereits in vollem Gange und wir haben bereits eine Schule fast komplett wieder aufgebaut (siehe Bilder und erster Bedarf zu Dach und Fertigstellung) und sammeln nun Geld für weitere Schulen! Daher haben wir als weiteren Bedarf den Rohbau und die Fertigstellung für eine zweite Schule eingestellt.

UPDATE 2020: 
Wir haben inzwischen das Projekt ausgeweitet, um auch Opfern der Corona-Krise zu helfen. Wie auch die Erdbeben, stellt diese eine große Herausforderung für die Menschen dar, über die diese unverschuldet gekommen ist. Insbesondere auf den Dörfern, sind die Menschen teilweise von Lebensmittelversorgung abgeschnitten gewesen und wir haben diese mit "Überlebenspaketen" versorgt.Ebenso wie wir es auch nach den Erdbeben (siehe obige Beschreibung) gemacht hatten.

Wir freuen uns über Eure Unterstützung! 
Wir sind ein kleiner gemeinnütziger Verein. Bei uns gibt es keine Verwaltungsgebühren und keine komplexen Prozesse. Was Ihr spendet, kommt auch an!
Zuletzt aktualisiert am 23. Juni 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über