Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende zur Verhinderung der Höchststromtrasse durch Herdecke / Witten

Fill 100x100 default

Spenden zur Verhinderung einer Höchststromtrasse durch das Herdecker Stadtgebiet. Gesundheitliche Gefahren für Anwohner und Arbeitnehmer in den betroffenen Gebieten, ganz besonders für Kinder. Aktion pro Alternativtrasse.

D. Hatzky von Bürgerinitiative Semberg e. V. - BI-SembergNachricht schreiben

In Herdecke, einer Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets, soll eine neue Höchststromtrasse mit 380.000 Volt zu bereits bestehenden Leitungen entstehen. Leider wurden die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt vorab nur unzureichend über das Projekt informiert. Die Trasse führt durch Wohngebiete, tangiert Arbeitsplätze, eine Schule und einen Kindergarten sowie Landschaftsschutzgebiete. Unsere Stadt soll mit Masten von bis zu 87,5 Höhe durchzogen werden.
Wir meinen: Dies verschandelt nicht nur das Landschaftsbild und den Wohnwert sondern birgt auch gesundheitliche Gefahren für Anwohner und Arbeitnehmer in den betroffenen Gebieten, ganz besonders für Kinder.
Um dieses Projekt evtl. noch verhindern zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung! Wir benötigen eine breite öffentliche Unterstützung und rechtliche Beratung. Ohne Öffentlichkeitsarbeit, die Verteilung von Flugblättern und Plakaten sowie die Einschaltung von Experten ist ein zielführendes Vorgehen, nämlich die Verlegung der Trasse zu erreichen bzw. die Errichtung von Teilabschnitten als Erdkabellösung, nicht möglich. Da die Mittel einer Bürgerinitiative begrenzt sind, ist jeder Euro für unsere Aktionen von Bedeutung.
Jeden Euro, den Sie spenden, werden wir für den Klageweg einsetzen. Nicht verbrauchte Gelder werden anschließend an den Sterntaler e. V. - der sich für an Krebs erkrankte Kinder im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke einsetzt, weitergegeben. Über den folgenden Link gelangen Sie auf die Seite des Stertaler e.V., auf der es um deren Unterstützungen geht:
http://www.sterntaler-ev.de/2010/so_helfen_wir.html
Hierbei erscheint uns als Umweltschützer der Garten Avalon, der therapeutisch eingesetzt wird, als unterstützungserrt. Dort befinden sich Artenvielfalten und schützenswerte Flora und Fauna. Auch angesiedelte, seltene und schutzbedürftige Vogelarten sind vorhanden.
Hierzu zählen auch diejenigen Gelder, die bei erfolgreicher Klage seitens der Verliererseite an die Bürgerinitiative Semberg e.V. zurück zu erstatten sind. Eine anteilige Rückzahlung an die jeweiligen Spender wird nicht erfolgen.

Für Ihre Unterstützung und Vertrauen bedanken wir uns ganz herzlich!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten