Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Frauen helfen Frauen e.V. (Frauenhaus/Beratungsstelle)

Wuppertal, Deutschland

Frauen helfen Frauen e.V. (Frauenhaus/Beratungsstelle)

Fill 100x100 profilbild 2015 960x500

Spenden für das Frauenhaus Wuppertal und die Fachberatungsstelle für Häusliche Gewalt und Stalking an den Förderverein Frauen helfen Frauen e.V. Wuppertal

Ruth S. von Frauen helfen Frauen e.V. WuppertalNachricht schreiben

Das Frauenhaus Wuppertal wurde 1979 als eines der Ersten in Deutschland eröffnet und bietet 23 Personen (Frauen mit ihren Kindern) Zuflucht, Beratung und Unterstützung. Die durchschnittliche Auslastung liegt kontinuierlich bei ca. 90 %. Für Wuppertalerinnen mit ihren Kindern stehen auch bei voller Belegung des Frauenhauses immer Notaufnahmeplätze zur Verfügung. Auch Flüchtlingsfrauen bzw. UnterstützerInnen fragen vermehrt um Aufnahme im Frauenhaus nach.

Seit 1988 bietet die Fachberatungsstelle des Vereins Frauen, die von Häuslicher Gewalt betroffen sind, Beratung und Unterstützung an, auch nach polizeilichen Wohnungsverweisungen. 2013 wurde das Angebot für Stalkingopfer erweitert. 2015 wurden 348 Frauen ein- oder mehrmals beraten, insgesamt gab es 797 Beratungskontakte. Auch hier nehmen die Beratungen von Flüchtlingsfrauen zu.

Der Verein Frauen helfen Frauen e.V., der Träger der beiden Einrichtungen ist, erhält Zuschüsse vom Land NRW sowie der Stadt Wuppertal, die die Gesamtkosten der beiden Einrichtungen aber nicht decken. So musste der Förderverein Frauen helfen Frauen e.V. jährlich Zehntausende Euro über Spenden und Mitgliedsbeiträge einnehmen, um die Finanzierungslücke zu schließen und damit die Qualität des Hilfeangebotes zu sichern.
Diese Gelder werden unter Anderem benötigt für
- Unternehmungen mit den Kindern und Jugendlichen sowie den Frauen
- Jahres - und Weihnachtsfeier
- Ehemaligentreffen
- Geburtstagsgeschenke
- Notausstattung für neu aufgenommene Frauen und Kinder (Lebensmitteln, Getränke,Hygiene- und       Kosmetikartikel, Babynahrung, Windeln)
- Ausstattung des Frauenhauses
- Renovierung und Instandhaltung des Gebäudes
- Restfinanzierung Gehälter
- Eigenanteil von Projekten wie z. B. GewinnGesundheit Wuppertal
Weitere Informationen unter: www.frauenhaus-wuppertal.de

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140