Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hilf Überlebenden des IS im Irak

Fill 100x100 original img 0597

Die Jiyan Foundation unterstützt Opfer der Terrorgruppe ISIS medizinisch und psychologisch. Wir sammeln Spenden für Psychotherapie für Überlebende schwerster Menschenrechtsverletzungen im Irak.

Leif H. von Jiyan Foundation for Human RightsNachricht schreiben

Spätestens mit der brutalen Eroberung der Region um die nordirakische Stadt Sinjar im Sommer 2014 ist die Terrorgruppe ISIS vielen ein Begriff. Männer, Kinder und alte Menschen wurden systematisch ermordet. Insbesondere das Schicksal der Jesiden, einer jahrtausendealten Religionsgruppe, ging um die Welt. Mehr als 5000 Frauen und Mädchen wurden als Kriegsbeute verschleppt und als Sklavinnen verkauft.

Die Jiyan Foundation betreibt ein Netzwerk aus Behandlungseinrichtungen für Überlebende von Menschenrechtsverletzungen im Nordirak. In diesen unterstützen wir auch Opfer der Terrorgruppe ISIS medizinisch und psychologisch. In mehreren Flüchtlingslagern sind wir auch direkt mit einer Behandlungseinrichtung oder über mobile Teams für die Überlebenden erreichbar. Viele Menschen leiden unter sogenannten post-traumatischen Belastungsstörungen (PTBS), Angst, Depression oder chronischen Schmerzen. Unsere Angebote sind kostenfrei.

Im November eröffneten wir mit Unterstützung des Hilfswerks Misereor und unterstützt durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung die erste Fachklinik für weibliche Überlebende des IS-Terrors im Irak: https://www.jiyan-foundation.org/de/hintergrund/irak-kurdistan/aktuell/traumaklinik

Seit 2014 haben wir mehr als 800 Überlebende der Terrororganisation, darunter über 500 Frauen und 150 Kinder, in Langzeittherapien aufgenommen. Unsere lokalen Ärzte, Psychologen und Physiotherapeuten erarbeiten gemeinsam einen Behandlungsplan für eine optimale Rehabilitation. 

Salah Ahmad, Gründer und Leiter der Jiyan Foundation for Human Rights, beschreibt in diesem Interview mit Deutschlandradio Kultur, wie Menschen mit schlimmsten Gewalterfahrungen durch psychologische Hilfe wieder zu einer neuen Lebensperspektive verholfen werden kann: 
http://www.deutschlandradiokultur.de/salah-ahmad-wie-helfen-sie-traumatisierten-fluechtlingen.970.de.html?dram:article_id=331423

Spenden hier bei Betterplace helfen uns diese Perspektive für viele betroffene Menschen zu schaffen und ihnen bei der Bewältigung ihres Traumas zu helfen.

Weitere Informationen zu unserer Arbeit gibt es auf https://www.jiyan-foundation.org/de.
Regelmäßige Updates auf Englisch veröffentlichen wir auch auf Twitter (https://www.twitter.com/jiyanfoundation) und Facebook (https://www.facebook.com/jiyanfoundation). 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten