Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Damit Kinder in den palästinensischen Gebieten besser lernen können!

Fill 100x100 default

Die Kinder in den palästinensischen Gebieten leiden besonders unter der angespannten politischen Lage und den Ausbrüchen von Gewalt. Sie zu unterstützen, hat sich die israelisch-palästinensische Hilfsorganisation "The Trust" zur Aufgabe gemacht.

S. Santo von Trust GermanyNachricht schreiben

Die Kinder in den palästinensischen Gebieten leiden besonders unter der seit Jahrzehnten angespannten politischen Lage, den wiederkehrenden Ausbrüchen von Gewalt, der vorherrschenden Armut sowie der eingeschränkten gesundheitlichen Versorgung. Viele sind traumatisiert, zeigen schlechte Schulleistungen oder sind durch gewalttätiges Verhalten auffällig geworden. Sie zu unterstützen, hat sich "The Trust" zur Aufgabe gemacht.

"The Trust of Programs for Early Childhood, Family and Community Education" ist eine israelisch-palästinensische Hilfsorganisation, die 1984 in Jerusalem gegründet wurde. Die Mitarbeitenden setzen sich in insgesamt fünf Programmen für die arabisch-palästinensische Bevölkerung ein, insbesondere für Kinder, junge Frauen und Mütter in schwierigen Lebenslagen.

Das "Learn-by-Play"-Programm der Organisation richtet sich an Mädchen und Jungen im Grundschulalter, die aus marginalisierten Familien stammen. In einer
Nachmittagsbetreuung führen die Mitarbeitenden die Kinder mit selbst entwickelten Materialien spielerisch an den Lernstoff heran und üben soziale Kompetenzen wie z.B. gegenseitiges Zuhören ein. In Kooperation mit verschiedenen Schulen bietet die Organisation einen monatlichen Freizeittag an, an dem die Kinder ihren belastenden Alltag hinter sich lassen und beim Schwimmen, Malen oder Sackhüpfen einfach Kind sein können. Die Trust-Mitarbeitenden engagieren sich ebenfalls in der Lehrerfortbildung und helfen kooperative Lernmethoden (anstelle des vor Ort üblichen Frontalunterrichts) im Schulalltag zu verankern. Außerdem erhalten die Kinder im Projekt eine Mahlzeit - für viele Familien eine wichtige Unterstützung. Das "Learn-by-Play"-Programm hat Erfolg: Die teilnehmenden Kinder machen große Fortschritte im Rechnen, Lesen und Schreiben.

Körperliche Züchtigung gilt in der palästinensischen Gesellschaft noch immer als probates Erziehungsmittel. Deshalb richtet sich das Programm auch an Väter und Mütter. Trust-Mitarbeitende beraten die Eltern in Erziehungsfragen, weisen auf den negativen Einfluss von Gewalt hin und üben alternative Erziehungsmethoden ein.

Doch manchmal stehen auch ganz einfache Dinge einem erfolgreichen Lernen entgegen. Viele Familien können das Geld für eine Kinderbrille, für Schulbücher und -materialien, für die Mittagsmahlzeit oder eine Hörhilfe nicht aufbringen. Bitte helft uns, das zu ändern!

- 500 Euro benötigen wir, um zehn Kinder mit Brillen auszustatten.
- 2.000 Euro braucht es, um die Kinder im Projekt mit Lernmaterialien und Schulbüchern zu versorgen.
- 1.000 Euro benötigen wir, damit fünf Kinder ein Jahr lang eine Mittagsmahlzeit erhalten.
- 3.500 Euro braucht es, um Hörhilfen für fünf Kinder zu finanzieren.

Wir freuen uns sehr über jede Spende!

PS: Unter www.trust-programs.org findest Du weitere Informationen über die Arbeit der israelisch-palästinensischen Hilfsorganisation Trust. Die Homepage ist auf englisch und arabisch verfasst.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten